Objekte

Als Wahl-Kielerin und Küstenbewohnerin haben es mir schon immer maritime Formen und Themen angetan. 

In meinen freien künstlerischen Arbeiten widme ich mich dem Thema des unterwegs-Seins, Ankommens und Aufbrechens. 

Boote, locker gezeichnet und handwerklich-plastisch oder illustrativ in Messing umgesetzt, transportieren Passagiere, Träume, Hoffnungen. Beschwingt wird mit wehenden Haaren auf den Wellen gesurft, kleine Dampfer stechen in See und die Windsbraut wirft die Angel aus.

Manche trauen sich ganz hoch hinauf und gehen in die Luft.

Und wem es von all dem Segeln und Fliegen schon ganz schummrig wird, der kommt nach Hause und bekommt wieder festen Boden unter die Füße.

 

Fernweh, Reiselust und Abschiedsschmerzen gehen Hand in Hand an Bord, begleitet von Neugierde, Vorfreude und Fantasie.

Treibhölzer, gesammelt an den Stränden von Nord - und Ostsee, sind die Träger der kleinen Flotten.

In Verbindung mit den sorgfältig hergestellten Messingformen thematisiert das Treibholz das Vergängliche, das Zufällige und Vorläufige.

Für eine vorher nicht bestimmbare Zeitspanne werden die Stücke zu Kunstwerken, landen auf kleinen Sockeln, bekommen Bedeutung.

 

Viele meiner kleinen Kunstwerke durften schon weiterziehen und haben ihren Platz gefunden: Zu freudigen Anlässen wie Hochzeit, Taufe oder einer bestandenen Prüfung - aber auch als Mutmacher oder symbolischer Anker in schweren Lebensphasen wie Krankheit, Trauer und Verlust.