Schmuck von Meike Kröger

Schwerpunkte meiner Schmuckgestaltung sind leichte, manchmal spielerische Formen, ergänzt mit farbenfrohen Lacken, manchmal auch mit Edelsteinen. 

Mein Schmuck ist asymmetrisch, illustrativ, bunt, schräg - aber immer mit handwerklicher Sorgfalt und viel Liebe zum Detail gefertigt.

Auftragsarbeiten sind nach Anfrage möglich.

Skizzen

Handskizzen - davon habe ich, wie vermutlich alle, die beruflich Schmuck entwerfen - hunderte!

Die Schmuckstücke die daraus entstehen, sollen den illustrativen Charakter der lockeren Skizzen behalten, also lasse ich bewusst Ecken und Kanten stehen, biege nicht jede krumme Linie gerade und erlaube hier und da kleine Schrägheiten.

Die Zeichnung wird direkt auf die Metallfläche aus Silber übertragen und von Hand ausgesägt. Feine Details in Gold veredeln die Stücke.

Das Sägen und Ausgestalten der Oberflächen dauert natürlich immer sehr viel länger als das Skizzieren selbst, aber wahre Liebe steckt eben im Detail und übt sich in Geduld.

 


Von der Skizze zum fertigen Schmuckstück vergehen oft viele Zwischenschritte. Die hier gezeigten Ringe werden nach dem Entwurf aus Wachs geschnitzt, modelliert und gefeilt. Dann werden die Wachsmodelle zur Gießerei geschickt, die die Stücke im Wachs-Ausschmelzverfahren als Unikate in Silber gießt.

Danach kommen sie zur weiteren Bearbeitung wieder auf meinem Werktisch: Es folgt die Feinarbeit, hier und da ergänze ich die Stücke mit Gold-Elementen.

An Ende wiege ich die Ringe in der Hand und freue mich an ihrer Schwere.

 


Boote

 

Ich liebe Schiffe und Boote in allen Formen und Variationen - von der schlanken Rennyacht bis zum behäbigen Ruderboot.

Schwünge, Linien und Flächen bilden im Bootsbau eine spannungsreiche Formenvielfalt, von der ich am Werktisch eine kleine Prise einfangen möchte.

Meine Boote sind schlicht, manchmal sogar abstrakt, sie erinnern gelegentlich an Schoten oder Behältnisse.

Transportieren sie insgeheim meine Sehnsucht, doch aufs Meer hinaus zu segeln? 

 

 


Farbe!


Silber montiert, Lacke, echtes Blattgold und verschiedene Farbedelsteine: Aus diesen Zutaten entstehen farbenfrohe, außergewöhnliche Schmuckstücke.

Kombiniert mit Perlen, am Halsreif getragen oder als Ring. Ohrstecker finden sich im Onlineshop.

 


Ecken & Kanten

Geschwungene Linien, Bögen und Flächen, schräge Winkel und weiche Kanten - das sind die Grundelemente der Serie "Ecken & Kanten".

Ungewöhnliche Formen, die jedoch anschmiegsam und gut tragbar sind. Mal mit, mal ohne Edelsteine. 

Silber, manchmal in Kombination mit Gelbgold, ist das Hauptmaterial der Schmuckstücke. Es erlaubt großflächiges Arbeiten und bietet eine ruhige, helle Grundfarbe für die leuchtenden Farbedelsteine.



Klunker

Edelsteine sind kein Schwerpunkt meiner Schmuckgestaltung, aber manchmal habe auch ich Lust auf funkelnde Klunker.

Die bunten Farbsteine sind kleine Wunder der Natur - ich fasse sie schlicht und einfach in Silber und Gold. So können sie ihren großen Auftritt haben und als edle Einzelstücke wirken. Zu sehen sind (untere Abbildungen v.l.n.r.) zwei Rosenquarze, Citrin und Amethyst, eine Rosenquarzkugel und zwei Mondsteine, einer in sanftem Grau, der andere in milchigem Weiß.