Porzellan trifft Schmuck

 

Bis Ostern ist Daniela Abendroth mit ihren feinen Porzellan-Arbeiten zu Gast in unserem Atelier.

Passend zur beginnenden Hochzeits-Saison hat sie edle Trauringschalen mitgebracht und feine Dosen mit Deckel, die perfekt dazu geeignet sind, kleine Kostbarkeiten aufzubewahren.

Dazu gibt es eine kleine maritime Schmuck,- und Anhängerkollektion und - weil ja bald Ostern ist: Zauberhafte handgefertigte Porzellan-Ostereier.

 

Außerdem hat sich das Studio Kreativkommune einige meiner Schmuckstücke und Porzellan von Daniela Abendroth für ein Fotoshooting ausgesucht. Erik Schlicksbier hat uns einige der entstandenen Aufnahmen zur Verfügung gestellt, und die wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Alles über die spezielle Fototechnik kann man hier nachlesen.

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

 

 

Porzellan von Daniela Abendroth


Fotografie: Studio Kreativkommune — Anne Juretschka und Erik Schlicksbier

Hallo 2019 - hier blüht Euch was!

 

Tja, der Winter.

Hier im Norden zeichnet er sich ja eher durch langanhaltendes matschiges Nieselwetter aus, gewürzt mit der einen oder anderen Sturmflut und gefühlt drei Millimetern Schnee, der zu sofortigen Jubelstürmen und trotzigem "wir holen jetzt trotzdem schonmal den Schlitten raus, vielleicht kommt ja noch mehr!" führt.

Weihnachten und unsere kleine Winterpause liegen schon wieder hinter uns, und jetzt steht das neue Jahr in den Startlöchern.

Der Kalender glüht, Kurstermine wollen gefunden werden (die ersten Kandidatinnen waren schon da und hatten viel Spaß!) und wir planen verschiedene Ausstellungen. 

Das schönste ist es aber, wieder an den Werktisch zu kommen. Neue Kunstwerke entwerfen und herstellen.

Dafür schlägt das Herz am lautesten, dafür haben wir vor fast zwölf Jahren unsere "kleine Freiheit" gegründet.

 

Und weil immer wieder gefragt wird "wie machen Sie das denn eigentlich, mit diesen Objekten" - zeige ich es an einem ganz neuen Beispiel. Es ist noch ganz frisch, quasi noch feucht.

In diesem Objekt mit stilisierten Tulpen verbinde ich meine Zeichnung mit dem handwerklichen Sägen und Montieren zu einem künstlerischen Gesamtbild - ein kleines Bild für den Raum, nicht für die Wand.

 

 

 

Das war ein kleiner Einblick in den Arbeitsprozess, ich hoffe es hat Ihnen gefallen!

Für mich sind diese Werkstücke immer wieder die größte Freude im Atelier, weil ich meine Leidenschaft für illustratives Zeichnen und Handwerk hier so schön verbinden kann.

Mehr Impressionen gibt es hier.

 

 

 

Sternzeit im Advent

Ab dem 4. Dezember (nach dem 1. Adventssonntag) leuchten bei uns wieder die Sterne!

Wir laden ein zur Sternzeit - bei Punsch, Zimtduft und schöner Musik stimmen wir uns auf Weihnachten ein.

Am Werktisch sind neue Treibholzobjekte entstanden, die das Unterwegs-sein, das Ankommen, das Anker-Werfen oder Anker-Lichten zum Thema haben. Vielleicht lässt sich die/der eine oder andere ja auch von einem Stern leiten?

Das ganze wie immer mit einem kleinen Augenzwinkern und einer großen Portion Romantik.

Vom Erlös der verkauften Treibholzobjekte spenden wir in diesem Jahr einen Teil an das Obdachlosenmagazin Hempels.

Weitere Beispiele für neue Treibholz-Kunststücke zum Thema Sterne gibt es im vorherigen Blogartikel.

 

Im Maleratelier von Jochen Kröger ist ein kleines Universum auf der Leinwand entstanden - so leuchten die Sterne auch tagsüber in den unendlichen Weiten, und man muss nicht immer nachts mit der Sternenkarte auf den Acker gehen.

Das lohnt sich natürlich trotzdem immer wieder - das Staunen über die Sterne hört nie auf, wenn es einen einmal gepackt hat.

 

Bis Weihnachten haben wir erweiterte Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag von 10 - 14.00 und 15 - 18.30 und Samstag von 10 - 16.00

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

"Unendliche Weite" Jochen Kröger 2018, 120 x 42 cm
"Unendliche Weite" Jochen Kröger 2018, 120 x 42 cm

Von Himmelsleitern, Sternen und Engeln. Neue Treibholz-Objekte

 

Lange ist es her, dass Zeit und genug Ruhe vorhanden war, neue Kunststücke zu entwerfen.

Sowas geht nicht auf Knopfdruck, und dieses "Selbst und Ständig" fordert immer mal seinen Tribut, wenn es um die Kreativität und freie Arbeit geht.

Aber nun ist es soweit: Eine Reihe neuer Skulpturen mit Treibholz ist entstanden.

Auch wieder mit Booten, und mit jeder Menge Sternen...mit Engeln, die in den Seilen hängen oder auf welchen tanzen...schaut selbst!

Die Engel in meinen Objekten sind allerdings ein bisschen windig unterwegs, ich weiss nicht, ob sie schon ernsthaft genug für den Schutzengel-Job wären.

 

Ein kleiner Teil dieser (und anderer) Objekte wandert auch demnächst in den Onlineshop, aber das wird noch ein paar Tage dauern.

Zu den Kieler Ateliertagen können die Stücke auf jeden Fall angeschaut (und natürlich auch erworben) werden, und auch in der Ostseehalle zur "Schau der 1000 Bilder" werde ich als Gast im Stand von Jochen Kröger mit einigen Arbeiten vertreten sein.


Neuer Onlineshop für Malerei!

 

Nach langer Pause kommt hier endlich mal wieder ein Lebenszeichen!

Wir waren und sind sehr fleissig, und hier kommt die Neuigkeit des Tages:

Endlich hat Jochen Kröger auf seiner eigenen Webseite einen Onlineshop

Dort können kleine und mittelformatige Original-Malereien bestellt werden. Bilder, die man noch gut und handlich per Post verschicken kann. Schaut doch mal rein!

Wir sind gerade erst mit dem Projekt gestartet, nach und nach wird sich der Shop füllen.

 

Als nächster Termin (21. - 23. September) steht die "Schau der 1000 Bilder" im Kalender, Jochen wird dort neue Arbeiten vorstellen und freut sich auf Euren Besuch!

 

Und dann kommen auch schon die Kieler Ateliertage mit Siebenmeilenstiefeln daher.

Bis dahin ist noch reichlich Arbeit am Werktisch nötig, aber wir freuen uns jetzt schon auf dieses lange Kunstwochenende am 6. & 7. Oktober!

 

 

 


10 Jahre Atelier kleine Freiheit!

 

Ahoi!

Seit 10 Jahren steuern wir unsere "kleine Freiheit" durch die bewegten Wellen der Selbständigkeit, und das soll nun gebührend gefeiert werden!

 

Am 6. Mai von 11 - 18.00 laden wir Euch ein zum Ateliergeburtstag!

 

Kommt vorbei und feiert mit uns! Mit prickelndem Prosecco & hoffentlich ganz viel Sonnenschein!

Es gibt frische Kunst aus unserer Werkstatt, und als Gast-Künstler haben wir uns den Holzbildhauer Giotto Bente eingeladen,

der sein eigenes Atelier gar nicht weit von uns am Wilhelmplatz hat.

 

Ausserdem machen wir eine Verlosung!

Ihr könnt gewinnen:

Zwei Gutscheine für den Goldschmiedekurs für Einsteiger im Wert von je 60,- (zzgl. Material)

Zwei Gutscheine für den Zeichnen-Schnupperkurs im Wert von je 30,- (incl. Material)

Und weitere kleine Überraschungs-Gewinne!

Den Erlös aus dem Verkauf der Lose spenden wir an die Jakobi-Kirche am Knooper Weg für Projekte mit Geflüchteten.

 

Dauer der Ausstellung: 6. Mai bis 30 Juni

Unsere Öffnungszeiten findet man hier

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Mallorquinisches Upcycling oder "Scherben bringen Glück"

 

Nach der turbulenten Vorweihnachtszeit und dem Jahreswechsel haben wir uns Mitte Februar eine kleine Auszeit auf unserer Lieblingsinsel Mallorca gegönnt.

Die Insel liegt dann, was Touristenmassen angeht, noch im Winterschlaf, es kann kühl sein, und an der Küste fegt gelegentlich ein ordentlicher Wind.

Wetterfesten Nordlichtern wie uns kann das natürlich nichts anhaben, und das Mittelmeer ist trotzdem wunderbar türkis.

Wir stromern gerne durch die wildromantische Bergwelt, durch Pinienwälder und durch die verschlafenen Dörfer, in denen die meisten Geschäfte noch mit Brettern zugenagelt sind, oder allmählich von ihren Besitzern für die kommende Saison herausgeputzt werden.

Auf Mallorca sammeln wir immer schönes Treibholz, und mir fallen immer wieder die vielen kleinen Scherben von Kacheln oder Fliesen auf, die sich ins Geröll zahlreicher Wanderwege und Trampelpfade mischen.

Meist türkis, hellblau oder weiss, manchmal gemustert, haben sie bei mir einen Sammelreflex ausgelöst.

Vor Jahren habe ich schonmal eine dieser Scherben zu einem Anhänger verarbeitet, und nun habe ich es endlich geschafft, noch einige mehr davon anzufertigen.

Ob diese Scherben wirklich Glück bringen, liegt natürlich im Auge des Betrachters. Mir ermöglichen sie jedenfalls, die flüchtigen Erinnerungen an wunderschöne Erlebnisse etwas greifbarer, dauerhafter zu machen, und das macht mich glücklich.

Hier kommt sie also, meine kleine mallorquinische Upcycling-Kollektion.

Scherben, Messing, und dazu ein paar feine Zuchtperlen.

Mallorca-Erinnerungen zum Tragen...für mehr Mittelmeer!

 

AHOI und bis zum nächsten Mal...

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrösserte Ansicht.

 

 

"zu 2t" ... ist man weniger allein

 

Wie schon im letzten Blogartikel angekündigt, wurde am vergangenen Wochenende die Jahresschau des Berufsverbands Angewandte Kunst in Lübeck im St. Annen Kloster eröffnet.

Leider konnten wir selbst nicht dabei sein, da hier in Kiel die offenen Ateliers stattgefunden haben.

Wir waren sehr glücklich über die zahlreichen, überwiegend neue Besucherinnen und Besucher, die zu uns gekommen sind.

 

Zurück zur Jahresschau.

"zu 2t" ist in diesem Jahr der Titel der Ausstellung.

Als eine, die mit ihren Objekten gerne kleine Geschichten von Reisenden, Neugierigen und EntdeckerInnen erzählt, kam dieser Ausstellungstitel wie gerufen. Uns KünstlerInnen stand frei, ob wir zu dem Thema allein oder auch im Doppelpack arbeiten, und ich bin sehr gespannt auf die Team-Arbeiten.

Ich habe zwei Objekte angefertigt, die für mich ziemlich genau mein Lebensgefühl, bezogen auf meine künstlerische Arbeit, wiederspiegeln.

Ich arbeite viel allein, jedoch tragen meine Stücke etwas von mir nach draussen, zu denjenigen, die sie erwerben oder in Ausstellungen betrachten.

So passiert immer Austausch, auch dann, wenn ich und die BetrachterInnen gar nicht im unmittelbaren persönlichen Kontakt miteinander stehen.

Die Passagiere in den kleinen Segelboote gehen als Stellvertreter für mich auf Reisen, sie haben manchmal ein Beiboot, in dem noch ein Platz frei ist ... für jemanden, der oder die ein Stück mitfahren möchte.

Und manchmal, wenn Flaute ist oder die Energie zu Ende, dann braucht man auch mal Hilfe.

Jemanden mit Schlepptau, damit man es gemeinsam zum nächsten Ufer schaffen kann.

 

Der Zeitungsartikel macht hoffentlich auch Ihnen und Euch Lust, die Ausstellung anzuschauen!

 

Danke für`s Lesen, ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

Artikel aus der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung vom 12. Oktober 2016, mit freundlicher Genehmigung.

Text und Abbildungen: Karin Lubowski

Massives Wellenrauschen

 

Ringe anzufertigen ist eine meiner Lieblingsaufgaben im Goldschmiedeatelier.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Herstellung von Ringen, eine davon ist das das Arbeiten mit Wachs.

Das kann man schnitzen oder modellieren, es gibt ganz weiches, formbares Wachs, oder hartes, widerstandsfähiges, aus dem man sehr feine und filigrane Strukturen herausarbeiten kann.

Ich bevorzuge das harte Wachs und habe einige neue Ringe gemacht, die ich hier zeigen möchte.

Sie sind, klar, auch wieder ein wenig maritim angehaucht ;-)

Wellen...die Strukturen, die sie im Sand hinterlassen, Fische, die sich durch`s Wasser schlängeln...

Es sind massive Ringe geworden, richtig schön schwere Stücke, ohne dabei "klotzig" zu sein.

 

Die Modelle aus Wachs werden in einer Giesserei in Silber abgegossen - jedes Mal ein kleines Abenteuer, denn es kann auch mal schief gehen.

Diese Ringe hier wurden als "verlorene Form" gegossen - d. h. nach dem Ausgiessen der Gipsform mit schmelzflüssigem Silber ist das ursprüngliche Wachsmodell zerstört und kann nicht für mehrere Abformumgen verwendet werden.

So entstehen Unikate mit jeweils ganz eigenem Charakter.

 

Auch Trauringe können auf Wunsch so hergestellt werden, in verschiedenen Breiten, ergänzt mit Gold oder einem Brillanten...

Wer mehr erfahren möchte: Einfach das Kontakt-Formular verwenden oder vorbeikommen, wir freuen uns!

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

Haus. Beste Lage mit Absturzgefahr.

Häuser habe ich ja schon einige gebaut.

Man kann sie allerdings nur mit den Gedanken betreten, weil sie winzig klein sind, so ungefähr einen halben Zentimeter.

Sie sind auch etwas schwierig erreichbar, und ihr Bau gestaltet sich manchmal als ziemlich knifflige Angelegenheit.

Ausserdem zieht es ein wenig in ihnen, weil ich gerne in jede Himmelsrichtung ein Fenster einbaue, ohne Glasscheiben.

So hat der Wind freies Spiel und pfeift freundlich oder ruppig durch alle Ecken und Winkel.

Treibt dunkle Gedanken raus und bringt frische Luft hinein. Oder anders herum, kommt drauf an.

Man braucht ziemlich gute Nerven, um sich an den Aufstieg zu meinen Häusern zu wagen.

Nichts für Angsthasen oder hasenfüßige Leute (so wie mich zum Beispiel).

Wenn man dann noch so nah an der Kante baut, muss man natürlich auch ein bisschen aufpassen, dass man nicht runterfällt.

Beste Lagen bergen immer Risiken.

In meinen winzigen Häusern richte ich immer nur vorübergehend ein, denn sie mögen gerne weiter ziehen.

Sie suchen sich neue Besitzer und bieten neuen Gedanken Räume für Träume.

 

Herein, die Tür ist offen.

 

Miniaturskulptur. Messing montiert. Höhe ca. 9 cm
Miniaturskulptur. Messing montiert. Höhe ca. 9 cm

Wie das Leben so spielt..."Life Stories" von Uta Kathleen Kalthoff

 

Das neue Jahr hat für uns nach der troubeligen Weihnachtszeit mit einer Winterpause begonnen, aber nun sind wir wieder fleissig in unserem Atelier und haben uns ausserdem mal wieder eine Gastkünstlerin eingeladen!

Uta Kathleen Kalthoff hat uns eine kleine, aber überaus farbenfrohe Sammlung ihrer "Life Stories" gebracht, die das beste Mittel gegen das nasskalte Grau draussen sind.

Kleine Formate auf Holz oder Leinwand, mal heiter, mal tiefgründig.

Wie das Leben so spielt.

 

Wir freuen uns auf Euren & Ihren Besuch!

 

Ahoi!

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

 

Kieler Messe für angewandte Kunst

Bald ist es wieder soweit:

Die Kieler Messe für angewandte Kunst, traditionell zu Gast im Stadtmuseum Warleberger Hof, öffnet ihre Pforten vom 3. - 11. Oktober.

Eröffnung: Freitag Abend, 2. Oktober um 19.00


Nach einer längeren Ausstellungspause ist auch das Atelier kleine Freiheit wieder dabei: Meike Kröger zeigt einen aktuellen Querschnitt Ihrer Schmuckgestaltung, und selbstverständlich sind auch die kleinen Treibholzskulpturen wieder mit dabei!

Alle Informationen rund um die Messe findet man hier.

Download
Programm Kieler Messe für angewandte Kunst
Leporello_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 997.7 KB

Alle in einem Boot

Spendenprojekt!

UPDATE am 8. Dezember 2015

 

Wir freuen uns, dass wir nun unsere und Eure Spende an den Verein übergeben konnten!

Herzlichen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

 

 

Das war unsere Idee, geboren im Herbst 2015:

 

Aus aktuellem Anlass sind die Boote momentan etwas voller als sonst.

Die Meldungen und Berichte über die Situation der Flüchtlinge beschäftigen auch uns, machen wütend, traurig, ohnmächtig und einfach nur fassungslos.

Auf der anderen Seite macht es aber auch froh, die große Hilfsbereitschaft zu sehen und zu erleben, die dumpfem Rassismus, diffusen Ängsten und gleichgültigem Schulterzucken entgegen steht.

Um selbst - vielleicht mit Eurer/Ihrer Hilfe, einen kleinen Beitrag leisten zu können, haben wir uns entschlossen, einen Teil des Kaufpreises aller unserer Boote-Skulpturen an den Kieler Verein Create Future zu spenden, der seit langem soziale Projekte betreibt, darunter auch etliche für und mit Flüchtlingen.

Zwei der aktuell im Aufbau befindlichen Projekte möchten wir ganz konkret unterstützen:

 

Offenes Singen  - hier sind natürlich auch alle Interessierten eingeladen, mitzumachen!

MFG 3.0 / Multicultural factory group - Nähwerkstatt mit Flüchtlingen

 

Wer also eines unserer Boote-Objekte erwirbt, darf sich nicht nur selbst (oder eine liebe Person) an einem kleinen Kunst-Stück erfreuen, sondern hilft ausserdem mit, die oben verlinkten Projekte zu unterstützen.

 

Die Objekte gibt es bei uns im Atelier und, in kleiner Auswahl, auch im Onlineshop (aktuell leider keine Stücke mehr verfügbar)

Für weitere Anfragen stehen wir gerne bereit!

 

 

Meeresleuchten aus Oberammergau

Das Meer und seine Bewohner zieht viele Menschen in seinen Bann...und inspiriert zu kreativen und künstlerischen Arbeiten, das geht nicht nur uns so, sondern auch einer Kollegin aus dem fernen Süden.

Hoch oben in den Bergen im schönen Oberammergau lebt und arbeitet Andrea Fischer, und aus ihrer Werkstatt zeigen wir aktuell eine kleine Sammlung wunderschöner kleiner Tonschälchen.

Sie sind mit maritimen Motiven gestaltet und leuchten allesamt in einem fabelhaften Türkis, was sofortige Urlaubsstimmung, Strandgefühle und Fernweh nach dem Meer auslöst!

Wir haben es gut, wir haben das Meer ja vor der Haustür.

Andere müssen weit reisen, oder...sie holen sich vielleicht ein Stückchen allerfeinstes Meeresleuchten nach Hause!


Die Schälchen sind während der Sommermonate bei uns im Atelier erhältlich, haben einen Durchmesser von ca. 8 Zentimetern und eignen sich für das Aufbewahren von Schmuck ebenso wie für Dips, Oliven und Tapas.


Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.


Hallo 2015!

Da ist es, das neue Jahr.

Noch ganz frisch, ganz voller Möglichkeiten, ganz voller Eventualitäten, die man nicht voraus sehen kann...

Ein Winter hat sich hier im Norden bisher noch nicht so recht blicken lassen, jedenfalls keiner mit klirrender Kälte, frischer Luft und weissem Schnee.

Dafür seit Wochen Regen, Regen, Regen und gelegentlich ein Sturmtief, welches Äste von Bäumen abreisst und den Bahnverkehr zum Erliegen bringt.

Also Nordlicht kennt man das, und man regt sich hier eigentlich recht selten über das Wetter auf, aber so langsam merken selbst wir, dass wir uns nach etwas mehr Licht und Farbe sehnen und den Dauerregen satt haben.

Tja, und solange draussen in der Natur noch gestürmt und getost wird, halten wir eben mit unserer bunten Kunst dagegen!

 

In Jochen Kröger`s Maleratelier sind frische und farbintensive Bilder entstanden.

Die zarten Messing-Objekte und Collagen im Scherenschnitt-Stil von Meike Kröger, filigran gesägt und verspielt, bringen mit Blüten, Singvögeln und Ranken erste Frühlingsboten ins Haus, auch wenn draussen noch Dunkelheit und Winterschwere dominieren.

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch bei uns im Atelier...oder auch virtuell hier auf der Seite!

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

2. Sternzeit

Zum zweiten Mal laden wir zu unserer vorweihnachtlichen Ausstellung "Sternzeit" ein!

 

Eröffnung am Samstag den 29. November von 11-18 Uhr

Die Ausstellung läuft bis zum 31. Dezember 2014

Aufgeschlossen immer Dienstags bis Freitags von 10 - 14 & 15 - 18.30 sowie Samstags von 11 - 14.00

 

Wenn es draussen dunkel wird, funkeln draussen die Sterne um so heller - die schönste Jahreszeit für Sternengucker!
Wir bringen Sterne und Galaxien auf kleine und große Leinwände, schicken abenteuerlustige Segler auf die Sternen-Reise, und damit sie unterwegs nicht verloren gehen, haben sie Teleskope mit dabei, damit sie unter den Sternen navigieren können...
Wer sich mit Sternen schmücken möchte, findet abseits von Trends edle Stücke, detailverliebt gestaltet und in Handarbeit gefertigt.
Die Designerin Daniela Abendroth ergänzt und bereichert unser Repertoire mit zarten und transluziden Porzellangefäßen und Schmuck.

Mehr über unseren Gast finden Sie auf ihrer eigenen Webseite.


Es gibt also wieder einiges zu entdecken!
Ahoi und herzlich willkommen!

Ringe von Meike Kröger
Ringe von Meike Kröger
Porzellan Daniela Abendroth
Porzellan Daniela Abendroth

Auch wir waren natürlich nicht untätig und freuen uns darauf, neue Arbeiten aus dem Atelier zeigen zu können!

An dieser Stelle soll es einen kleinen Vorgeschmack geben!

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

Arbeiten von Meike Kröger:

Arbeiten von Jochen Kröger

Die Segel setzen...

Das Motiv des Segelbootes ist für uns über die Jahre ein richtiges Symbol für unsere Arbeit geworden.

Das Reisen zu Ausstellungen und Messen, Umzüge, immer wieder neue Ansätze und Ideen, die ersten Gehversuche im Internet, der erste kleine Online-Shop bei Dawanda, dann seit einem Jahr der eigene Shop unter eigener Regie (*Luftsprung*) ...

Schon verrückt, was in knapp sieben Jahren alles passiert ist.

Segeln tun wir immer noch *nicht* auf dem Wasser (da die Goldschmiedin leider ein furchtbarer Angsthase in solchen Angelegenheiten ist...) aber wir setzen immer wieder die Segel neu, wenn es um unsere künstlerische und gestalterische Arbeit geht.

 

...

 

Alle zwei Jahre findet in Kiel in der Ostseehalle (ja, sie heisst seit ein paar Jahren offiziell "Sparkassen-Arena", was aber irgendwie alle ignorieren ;-)) die Schau der 1000 Bilder statt, eine Kunstmesse, veranstaltet vom Bundesverband Bildender Künstler in Schleswig-Holstein.

Das Atelier kleine Freiheit ist schon seit vielen Jahren mit dabei, und auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Stand beziehen.

So langsam beginnt also hier im Atelier die Vorbereitungsphase, und das möchten wir zum Anlass nehmen, mal wieder ein paar aktuelle Eindrücke hier im Blog zu zeigen.

 

Alles rund um die Schau der 1000 Bilder finden Sie hier.

 

Kaum zu fassen, aber die nächste vorweihnachtliche Ausstellung will auch schon geplant werden.

Wir werden sie wieder "Sternzeit" nennen, und haben auch schon einen Gast gefunden:

Die Diplom-Designerin Daniela Abendroth zeigt eine Auswahl ihrer zarten Porzellan-Kunstwerke - wir freuen uns schon!

Mehr zur Ausstellung und die genauen Termine gibt es dann hier auf der Seite.

Am Werkbrett wird derweil fleissig gezeichnet, entworfen, gesägt, gefeilt und lackiert.

Die eckigen Ringe sind immer noch Herzens-Stücke, die die Liebe zur Linie und zur Fläche am besten zum Ausdruck bringen...

Es macht fast genau so viel Spaß, diese Stücke zu zeichnen, wie sie aus Silber zu konstruieren...

So entstehen die kleinen Segelboote...eine lockere Handskizze, direkt auf das Messingblech gezeichnet.

 

 

Neu in der kleinen Flotte der Treibholz-Arbeiten sind zarte Halsketten.

Natürlich kann man sie tragen.

Und natürlich kann man sie auch an die Wand hängen oder in ein Fenster...

 

Ein Klick auf die kleinen Bilder öffnet eine vergößerte Ansicht.

 

Weltraumabenteuer und Blumengarten.

Hier kommt ein kurzer Einblick in eine Sammlung neuer Stücke...quer durch den Blumengarten, bis in`s Weltall.


 

 

 

STERNZEIT 09.11.2013

 

 

 

Wir freuen uns, zur ersten *Sternzeit* im "Atelier kleine Freiheit" einladen zu können!

 

Die dunkle Jahreszeit hat auch Ihre schönen Seiten - zum Beispiel lässt die Dämmerung die Sterne schon früher am Himmel funkeln...wunderbar, wenn man Spaß an der Beobachtung des nächtlichen Himmels hat!

 

Für die diesjährige vorweihnachtliche Ausstellung haben wir das Sternen-Thema künstlerisch aufgegriffen und umgesetzt.

So fahren z.B. Meike Kröger`s kleine maritime Treibholz-Skulpturen neuen Zielen entgegen:

Boote mit kleinen Passagieren segeln unter dem Nachthimmel, das Teleskop auf den Saturn gerichtet...

Auch in der Schmuckgestaltung wird mit Gold und Silber das Sternenfeuer eingefangen, sodass man sich mit einem ganz persönliches Stückchen Sternenhimmel schmücken kann!

Jochen Kröger zaubert mit seinen „Heim-Leuchten“ warmes Licht in die gute Stube - seine Boote erleuchten auch Nächte, in denen kein Stern am Himmel zu finden ist.

 

Mit an Bord ist in diesem Jahr als Gast die Künstlerin Uta Kathleen-Kalthoff, die aktuell zwischen Kiel und Berlin pendelt.

Sie hat „Life Stories“ im Gepäck, die in Form von kleinformatigen Collagen und Siebdrucken vom Leben erzählen.

Mit und ohne Sterne - die „Life Stories“ regen zum Nachdenken an, zum Schmunzeln und zum Innehalten.

Mehr über unseren Gast erfahren Sie hier!

 

Die *Sternzeit* läuft bis zum 31. Dezember 2013

 

Eröffnung:

Samstag 9. November von 11 - 18.00

 

Stilleben...work in progress!

Jochen Kröger, die malende Hälfte vom "Atelier kleine Freiheit" hat nach den maritimen Motiven und Ausflügen in die abstrakte Malerei wieder einige neue Stilleben auf der Staffelei!

Ab Oktober gibt es diese und weitere in der Anker-Villa in Wiedenbrück (NRW) zu sehen (und zu kaufen natürlich. Und nein, solche Motive sind keinesfalls "nur" für die Küche oder für das Esszimmer geeignet, wie wir finden!).

 

Ein kleiner Vorgeschmack gefällig?

Bitte sehr!

 

P.s. aktuell sind unsere Arbeiten in folgenden Galerien zu finden:

Galerie am Platz des Friedens, Hanau/Steinheim

Kunstwerk, Galerie in Neustadt an der Weinstraße

Stilhaus Gut Panker (noch bis 22. Sept. läuft die Ausstellung "Flaschenpost")

Neue Treibholz-Skulpturen...bereit für die Reise!

So geht Zeichnung aus Messing aussägen!
So geht Zeichnung aus Messing aussägen!

...und das habe ich in den letzten Wochen sehr, sehr ausgiebig gemacht.

Bis die Säge geglüht hat!

Nein, natürlich tut sie das nicht, aber es kostet jede Menge Sägeblätter, denn das Messing ist recht "zäh" und die feinen Goldschmiede-Sägeblätter werden schneller stumpf als sonst.

 

Ich bin auch der Sternen-Thematik noch weiterhin treu geblieben und habe noch mehr Sternensucher, Sternenangler, Sternenfischer und Planeten-Späher mit Teleskopen gesägt!

 

Nicht alle aber heben ab zu den Sternen, manche segeln auf rauhen Wellen und müssen dringend gerettet werden!

AHOI also und viel Spaß beim Anschauen!

 

Jochen Kröger in der "Galerie am Platz des Friedens"

 

"Über den Sommer" heisst die nächste Ausstellung, an der wir teilnehmen.

 

Jochen Kröger`s Malereien zum Thema Meer werden von Ende Mai bis zum September in Hanau nähe Frankfurt in einer Gemeinschaftsausstellung zu sehen sein.

Die "Galerie am Platz des Friedens" hat schon einmal kleinere Arbeiten von ihm gezeigt, die auf sehr positive Resonanz gestossen sind, und jetzt sollen auch grössere Formate präsentiert werden, was den Künstler natürlich besonders freut!

 

Näheres zu der Ausstellung folgt.

 

Auch von Meike Kröger wird wieder eine kleine Flotte der Segel-Skulpturen mit nach Hanau reisen, also heisst es:

Fleissig zeichnen, sägen, lackieren...

 

Hier kommen ein paar Impressionen!

 

♥ ♥ ♥

 

 

5 Jahre Atelier kleine Freiheit, zu Gast: Katharina Böttcher, Keramik

So. Es ist vollbracht.

Wir haben unseren 5. Atelier-Geburtstag gefeiert, und die Sonne hat alles gegeben und einen blank geputzten Himmel präsentiert.

Das hatte zur Folge, dass wahnsinnig viele Leute am Strand und in ihren Gärten waren, statt Kunst in der Stadt zu kucken, aber so ist das eben manchmal...

Wir haben uns trotzdem über jeden Besucher gefreut, über bekannte genauso wie über neue Gesichter!

 

Abends waren die Füsse lahm, und wir haben in der Abendsonne mit einem Glas Prosecco angestossen.

Ist schon erstaunlich, wie schnell die 5 Jahre verflogen sind und was alles passiert ist in dieser Zeit!

 

Die Kieler Nachrichten haben uns als "Kieler Kultur-Köpfe" erwähnt!

Das hat man auch nicht alle Tage!

 

Unser Gast, die Keramikerin Katharina Böttcher, hat uns ihre zart-farbigen und filigranen Arbeiten gebracht, und das Befüllen der Wand-Vasen mit den ersten Frühlingsblumen vom Wochenmarkt hat richtig Spaß gemacht!

 

Wir wurden sogar mit netten Überraschungen und Geschenken beglückt...vielen Dank dafür an alle, die sich so nette Sachen ausgedacht haben!

 

Jetzt geht der Alltag langsam wieder los, und dazu gehört eine Foto-Session für den neuen Shop.

Wer schonmal schauen möchte: Hier entlang bitte!

 

Jetzt wünschen wir viel Spaß mit den Impressionen von der Ausstellung!

Die Ausstellung läuft noch bis zum 18. Mai.

 

Den Weg zu uns und unsere Öffnungszeiten findet man hier.

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

♥ ♥ ♥

 

 

 

Drucksachen

Wie habe ich es vermisst...das Drucken mit meinen selbst geschnitzten Stempeln!

Fast meine komplette erste Auflage Postkarten und Drucke ist mittlerweile weiter gezogen, und es musste dringend Nachschub her!

Also habe ich heute eine kleine Sonderschicht eingelegt und mich mal nicht mit Hammer und Feile am Silber ausgetobt, sondern feines Büttenpapier bedruckt!

Ich gebe es zu: Papier ist nicht mein liebster Werkstoff, es ist so empfindlich!

Ganz knifflig war es früher in der Ausbildung, wenn wir in der Berufsschule dreidimensionale Modelle und Körper aus Papier fertigen mussten.

Der Kleber war überall an mir dran, nur nicht an den Papierstreifen, aus denen ein Oktaeder oder akkurater Würfel entstehen sollte...

Die Büttenkarten, die ich hier verwende, sind allerdings recht stabil.

Aber dennoch verzeihen sie nicht die kleinste Unaufmerksamkeit!

Daher muss ich immer furchtbar aufpassen, dass ich nichts verknicke...dass die Druckfarben nicht an meinen Fingern landen und Flecken machen...ja, das sind Herausforderungen ;-)

 

Sobald die Ergebnisse versandfertig ist, wandern sie natürlich in den Shop!

 

Auch auf den Leinwänden von Jochen Kröger tut sich was...die Ausstellung in der Galerie am Platz des Friedens in Hanau steht ja kurz bevor und es wollen noch einige grössere Werke mit Wasser, Wind und Wellen fertig werden!

5 Jahre "Atelier kleine Freiheit"

Backstage beim Atelier kleine Freiheit...herzlich willkommen in unserem Blog!

 

Hier berichten wir über Ausstellungen, Projekte mit Künstler-Kollegen, aktuelle Termine...

 

Den Anfang macht unser 5-jähriger Atelier-Geburtstag am 20. April von 11-18 Uhr

"Immer wieder Jungfernfahrt..." ist unser Motto, und wir freuen uns auf unseren Gast:

Katharina Böttcher bringt frische und moderne Keramiken aus ihrem Hamburger Atelier mit, darunter Meerjungfrauen und Boote aller Art.

 

 

 

 

 

Jochen Kröger "Zwei Seiten" Landeshaus Kiel

 

Nach längerer Pause hat Jochen Kröger, die malende Hälfte vom "Atelier kleine Freiheit" wieder eine Ausstellung eröffnet!

Im Landtag Schleswig Holstein in Kiel, direkt an der Förde quasi mit Meerblick, kann man Jochen Kröger`s "zwei Seiten" noch bis zum 12. April anschauen.

 

 "Zwei Seiten" heisst: Zwei Flügel des Gebäudes mit jeweils ganz unterschiedlichen Arbeiten, die dennoch aus einer Künstler-Hand stammen.

Zum einen Meer, Wellen, Himmel und Boote - auf der anderen Seite Abstraktes und Strukturen.


Die Ausstellung befindet sich in der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im ersten Stockwerk.

Wenn man die Ausstellung besuchen möchte, bitte den Personalausweis bereit halten, man muss ihn beim Betreten des Landtags-Gebäudes am Eingang vorzeigen.

Wir danken ganz herzlich Bettina Aust, die diese schöne Ausstellung organisiert hat!


Die Öffnungszeiten:

Mo-Fr von 9-18.00

Laufzeit der Ausstellung bis 12. April


Landeshaus Kiel

Düsternbrooker Weg 70 

24105 Kiel


Hier kommen ein paar Eindrücke aus der Ausstellung!