Mi

02

Aug

2017

Impressionen aus den Goldschmiedekursen

 

Seit Februar 2017 finden bei uns im Atelier Goldschmiedekurse statt, und kurz vor der Sommerpause möchte ich hier ein paar Impressionen zeigen und ein kleines Zwischenfazit ziehen!

Kurz gesagt:

Es macht mir riesigen Spaß, und auch die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer hatten welchen!

Meine ursprüngliche Idee, immer drei Kursteilnehmer/innen zu betreuen, habe ich verworfen - zugunsten von mehr Zeit für jede einzelne Person.

In den Kurs können jetzt also immer zwei Leute gleichzeitig kommen, so ist ein konzentriertes Arbeiten ohne längere Wartezeiten möglich.

 

Am Werkbrett saß schon das eine oder andere Mutter-Tochter-Gespann oder beste Freundinnen, die sich gegenseitig einen schönen Nachmittag mit Goldschmieden geschenkt haben - überhaupt ist es total spannend, wie sich immer wieder richtig nette neue Begegnungen am Werktisch ergeben.

Von absoluten Handwerks-Newbees bis zur gelernten Goldschmiedin, die nach ihrer (für sie damals leider grässlichen) Ausbildung vor einigen Jahrzehnten dann einen ganz anderen Berufsweg eingeschlagen hat, und seitdem nie wieder einen Schmiedehammer angefasst hat - bis sie zu mir in den Kurs kam.

Sachen gibt`s.

Bisher hat jede/r wirklich ein schönes Stück fertig stellen können - mit Hilfe - klar, dafür bin ich ja da.

In der Bildergalerie finden sich einige Beispiele von Schmuckstücken, die im Kurs entstanden sind - und darauf können alle wirklich stolz sein!

 

Wir haben altem Gold zu neuem Glanz verholfen, Silberblech gewaltzt, Draht hergestellt und Oberflächen geschmiedet.

Dabei wurden Muskeln in den Fingern oder anderswo kennen gelernt, von denen man gar nicht wusste, dass es sie gibt, und es wurden jede Menge Sägeblätter durchgejagt ;-)

 

Für dieses Jahr sind die restlichen Kurstermine ausgebucht - ab Februar 2018 geht es weiter.

Schaut gerne Anfang nächstes Jahr auf der Kurs-Seite vorbei, dort stehen dann die neuen Termine!

 

Wir freuen uns schon auf Euch!

 

Di

25

Apr

2017

10 Jahre Atelier kleine Freiheit!

 

Ahoi!

Seit 10 Jahren steuern wir unsere "kleine Freiheit" durch die bewegten Wellen der Selbständigkeit, und das soll nun gebührend gefeiert werden!

 

Am 6. Mai von 11 - 18.00 laden wir Euch ein zum Ateliergeburtstag!

 

Kommt vorbei und feiert mit uns! Mit prickelndem Prosecco & hoffentlich ganz viel Sonnenschein!

Es gibt frische Kunst aus unserer Werkstatt, und als Gast-Künstler haben wir uns den Holzbildhauer Giotto Bente eingeladen,

der sein eigenes Atelier gar nicht weit von uns am Wilhelmplatz hat.

 

Ausserdem machen wir eine Verlosung!

Ihr könnt gewinnen:

Zwei Gutscheine für den Goldschmiedekurs für Einsteiger im Wert von je 60,- (zzgl. Material)

Zwei Gutscheine für den Zeichnen-Schnupperkurs im Wert von je 30,- (incl. Material)

Und weitere kleine Überraschungs-Gewinne!

Den Erlös aus dem Verkauf der Lose spenden wir an die Jakobi-Kirche am Knooper Weg für Projekte mit Geflüchteten.

 

Dauer der Ausstellung: 6. Mai bis 30 Juni

Unsere Öffnungszeiten findet man hier

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

0 Kommentare

Di

04

Apr

2017

Traut Ihr Euch?

Trauringe selber schmieden Kiel, Atelier kleine Freiheit
Ein Paar wunderschöne selbst geschmiedete Ringe aus dem Trauring-Workshop

 

Letzte Woche zum Trauring-Workshop kamen hier zwei, die sich wirklich was getraut haben!

Die Eheringe selber schmieden - natürlich mit Hilfe und Unterstützung - das stand auf dem Plan.

Die Grundvorbereitungen, also das Einschmelzen und Herstellen der gewünschten Legierung und das Vorbereiten der Werkstücke, das habe ich übernommen.

Aber dann konnte auch gleich losgelegt werden!

 

Gold schmelzen und was man dafür so braucht.
Gold schmelzen und was man dafür so braucht.
Goldschmiedekurs Kiel, Atelier kleine Freiheit, Ring rund biegen
Den Ring rund biegen...
Trauring-Kurs Atelier kleine Freiheit, Kiel
und nach dem Löten rund schmieden...

 

Zwischendurch herrscht immer ein wirklich buntes Chaos auf dem Tisch!

Das schönste ist:

Ich freue mich ganz besonders, dass an meinem uralten, extra für mich angefertigten Tisch jetzt nach dem Umbau endlich wieder Gold geschmiedet werden kann. Im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Goldschmiedekurs in Kiel, Atelier kleine Freiheit
buntes Chaos auf dem Werkbrett...
Trauringe Atelier kleine Freiheit Kiel, Goldringe mit Hammerschlag, Kiel
Das Endergebnis: Zwei Goldringe mit Hammerschlag. Fast ganz selbst geschmiedet.

 

Ich bin stolz auf meine beiden mutigen Schmiede-Schüler, und wünsche ihnen mit den selbst geschmiedeten Trauringen natürlich ganz ganz viel Freude!

 

Na, wer hat Lust bekommen?

Hier erfahrt Ihr mehr über die Goldschmiedekurse.


Bei weiteren Fragen:

Einfach anrufen oder über das Kontakt-Formular schreiben.

Wir freuen uns drauf!

1 Kommentare

Sa

04

Mär

2017

Mallorquinisches Upcycling oder "Scherben bringen Glück"

 

Nach der turbulenten Vorweihnachtszeit und dem Jahreswechsel haben wir uns Mitte Februar eine kleine Auszeit auf unserer Lieblingsinsel Mallorca gegönnt.

Die Insel liegt dann, was Touristenmassen angeht, noch im Winterschlaf, es kann kühl sein, und an der Küste fegt gelegentlich ein ordentlicher Wind.

Wetterfesten Nordlichtern wie uns kann das natürlich nichts anhaben, und das Mittelmeer ist trotzdem wunderbar türkis.

Wir stromern gerne durch die wildromantische Bergwelt, durch Pinienwälder und durch die verschlafenen Dörfer, in denen die meisten Geschäfte noch mit Brettern zugenagelt sind, oder allmählich von ihren Besitzern für die kommende Saison herausgeputzt werden.

Auf Mallorca sammeln wir immer schönes Treibholz, und mir fallen immer wieder die vielen kleinen Scherben von Kacheln oder Fliesen auf, die sich ins Geröll zahlreicher Wanderwege und Trampelpfade mischen.

Meist türkis, hellblau oder weiss, manchmal gemustert, haben sie bei mir einen Sammelreflex ausgelöst.

Vor Jahren habe ich schonmal eine dieser Scherben zu einem Anhänger verarbeitet, und nun habe ich es endlich geschafft, noch einige mehr davon anzufertigen.

Ob diese Scherben wirklich Glück bringen, liegt natürlich im Auge des Betrachters. Mir ermöglichen sie jedenfalls, die flüchtigen Erinnerungen an wunderschöne Erlebnisse etwas greifbarer, dauerhafter zu machen, und das macht mich glücklich.

Hier kommt sie also, meine kleine mallorquinische Upcycling-Kollektion.

Scherben, Messing, und dazu ein paar feine Zuchtperlen.

Mallorca-Erinnerungen zum Tragen...für mehr Mittelmeer!

 

AHOI und bis zum nächsten Mal...

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrösserte Ansicht.

 

 

0 Kommentare

Di

14

Feb

2017

Coming soon: Goldschmiedekurse!

 

Wer kürzlich bei uns im Atelier vorbei gekommen ist oder durchs Schaufenster geguckt hat, hat sich möglicherweise gewundert, warum wir den Goldschmiedetisch zerlegt haben, und warum auf einmal alles anders aussieht...

Achtung:

 

Tusch & Trommelwirbel!

 

Ab Mitte März kann man bei uns Goldschmiedekurse machen!

 

Im Mai feiern wir unser zehnjähriges Bestehen, und (nicht nur) zu diesem unglaublich tollen Anlass habe ich mir den lange gehegten Wunsch nach einem größeren Werktisch erfüllt.

Die nagelneue Platte hat zwei Arbeitsbuchten, und an diese wird bald noch mein alter Werktisch (nach der etwas unsanften Zerlege-Aktion) angebaut, sodass drei Plätze bereit stehen.

Dann kann hier nach Herzenslust gesägt, gefeilt und gehämmert werden.

 

Mehr Info zu den Kursen gibt es bald hier auf der Webseite!

 

Die ersten Stücke, die an meinem neuen Arbeitsplatz entstanden sind, sind ein paar edle Rosen-Schmuckstücke aus 750/- Gelbgold.

Der Frühling kann also gerne kommen.

 

P.s. Natürlich habe ich gleich am ersten Tag schon beim Löten aus Versehen ein Loch in die blitzneue Tischplatte gebrannt...und es wird nicht das letzte sein ;-)

 

AHOI!

 

 

alter Goldschmiedewerktisch
Der alte Tisch wird zerlegt...a
neuer Goldschmiedewerktisch in der Holzverschalung
Und der neue ausgepackt!
Goldschmiedewerkbrett mit Werkzeug und Blumenstrauß
provisorisch eingerichtet, natürlich mit Blümchen.
Goldene Ohrhänger mit Korallenrosen und Perlen
Ohrhänger 750/- Gold mit Korallenrosen und Perlen
gehämmerter Goldring mit Korallenrose
Goldring, gehämmert aus 750/- Gold mit Korallenrose
Alter Feilnagel und Goldschmiedewerkzeug
Der alte Feilnagel vom Original-Werkbrett bleibt. Zu viel neues auf einmal verkrafte ich nicht.
0 Kommentare

Di

31

Jan

2017

Neues aus dem maritimen Atelier

 

Nachdem unser Anker-Anhänger "Glaube, Liebe, Hoffnung" so vielen Menschen Freude gemacht hat (und es hoffentlich immer noch tut!) sind wir hoch motiviert an weitere maritime Motive gegangen.

Am Goldschmiedewerktisch entstand ein neues Wachsmodell für einen Ankerring, orientiert an klassischen Siegelringformen.

Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn dann die fertige Form aus der Gießerei kommt!

Der Anker-Siegelring ist in zwei Varianten im Onlineshop erhältlich, und kann ab sofort auch bei uns im Atelier anprobiert werden!

Ganz besonderen Spaß hat es gemacht, mal wieder mit Siegellack und Büttenpapier-Briefumschlägen zu experimentieren!

 

An der Staffelei wird momentan nicht nur mit Farbe, sondern auch mit Kreide und Bleistift gearbeitet.

Erste Entwürfe für große Segelbilder sind fertig, wir sind selbst gespannt, was dabei herauskommen wird!

 

Wir freuen uns jedenfalls ganz furchtbar auf die helle und wärmere Jahreszeit, denn dann ist bald der Hafen voll mit Schiffen und dicken Pötten.

 

P.s. wer uns bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen möchte, kann gerne unsere Instagram-Galerien besuchen!

Man muss dafür nicht dort angemeldet sein, schaut doch mal vorbei:

 

Meike bei Instagram

Jochen bei Instagram

 

Meike`s Skizzenblog bei Instagram

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

Siegelring mit Anker - Atelier kleine Freiheit
Siegelring mit Anker von Meike Kröger
Skizze Segelboote von Jochen Kröger, schwarz-weiss
Skizze Segelboote von Jochen Kröger
Wachsmodell für Anker-Siegelring - Atelier kleine Freiheit
Wachsmodell für den Anker-Siegelring
Drei Anker-Siegelringe aus Silber - Atelier kleine Freiheit
Drei Anker-Siegelringe aus Silber
geschmiedeter Ring mit Anker - Atelier kleine Freiheit
Wellenring mit Anker von Meike Kröger
0 Kommentare

Mo

09

Jan

2017

Traut Euch!

geschmiedete und gehämmerte Trauringe, Atelier kleine Freiheit

Hallo 2017!

 

Da bist Du ja schon...wir sind sehr sehr gespannt, was Du für uns bereit hältst!

 

Wir sind eigentlich noch ein bisschen im Winterschlaf-Modus, aber gleichzeitig brennt uns auch schon wieder so vieles unter den Nägeln,

sodass wir ab sofort wieder am Werkbrett und im Maleratelier zu finden sind!

 

Wir dachten, es wäre doch eine schöne Sache, das Silvester-Konfetti einfach durch Herz-Konfetti zu ersetzen.

Weil, man munkelt ja, dass es bei uns auch Trauringe gibt ;-)

Eine klitzekleine Übersicht kann man hier sehen.

Wir fertigen selbstverständlich auch nach Euren und Ihren Wünschen an.

In allen möglichen Goldlegierungen, auf besonderen Wunsch auch fair gehandelt oder aus Altgold.

 

Und überhaupt:

Herzen, davon kann es gar nicht zu viele geben auf der Welt.

 

Wir freuen uns auf ein spannendes und aufregendes Jahr und sagen:

 

Ahoi und auf bald im Jungfernstieg Nummer vier!

 

0 Kommentare

Do

10

Nov

2016

Sternzeit...

Da ist sie.

Die Vorweihnachtszeit.

In der man sich (so das Märchen) in die Ruhe der dunklen Jahreszeit zurück ziehen soll, alles etwas langsamer angehen lassen soll...

Nun ja, für die meisten Menschen, die wir kennen, ist zum Jahresende alles andere als Ruhe zu spüren.

Bei uns herrscht immer eine Mischung aus gespannter Vorfreude und leichter Panik (schaffen wir alles, bekommen wir alle Aufträge rechtzeitig fertig?), da wir vor Weihnachten wirklich immer alle Hände voll zu tun haben.

Die Herstellung von Geschenken für die liebsten Menschen, die mit einer persönlichen Geschichte verbunden sind, Anfertigungen und Aufträge nach individuellen Kunden,- und Kundinnenwünschen...das alles macht unheimlich viel Spaß, braucht aber auch Zeit und Konzentration.

Also dampft hier in der kalten Jahreszeit immer eine gute Tasse Tee auf dem Werktisch.

Und der Verbrauch an Schokolade steigt merklich.

Alles für die ruhige Hand.

 

In letzter Zeit ist am Goldschmiede-Werktisch wieder einiges entstanden, was gezeigt werden möchte, und das eine oder andere Stück kann auch wieder über den Onlineshop bestellt werden, wenn der Weg zu uns zu weit ist.

Zum Beispiel der schöne gehämmerte Silberring mit Stern.

Der Klassiker aus den letzten Jahren (breit mit Gelbgoldstern) hat einen kleinen Bruder bekommen:

Etwas schmaler, und der Stern ist aus Weissgold.

 

Ab 15. November heisst es hier wieder:

Sternzeit!

Wir haben in diesem Jahr keinen Gast eingeladen, da wir zu viele eigene Dinge auf dem Zettel hatten.

Aber nächstes Jahr, da feiern wir.

Da wird das Atelier kleine Freiheit nämlich 10 Jahre alt.

Unglaublich aber wahr.

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

Silberring gehämmert mit Stern, Atelier kleine Freiheit
Geschmiedete Silberringe mit Sternen aus Weissgold oder Gelbgold
Arbeitsplatz im Atelier kleine Freiheit
An diesem Tisch beraten wir unsere Kundinnen und Kunden, hier wird gebloggt, an der Internetseite gearbeitet, gezeichnet und Kaffee getrunken.
Kettenanhänger mit Segelboot und Songbird, Atelier kleine Freiheit
Von der Zeichnung zum Schmuckstück
Anhänger Silber mit Segelboot und Stern, Atelier kleine Freiheit
Zwei Kettenanhänger, Segelboot mit Stern und Songbird, Silber mit Gold 750/-
Treibholzskulpturen mit Segelboot, Atelier kleine Freiheit
Treibholz-Skulpturen mit Segelbooten und vor der Erfrierung gerettetes Alpenveilchen
Rote Blätter mit Schnee
Da ist er. Der erste Schnee. Ist aber schon wieder weg. Wir freuen uns auf mehr!
0 Kommentare

Mi

12

Okt

2016

"zu 2t" ... ist man weniger allein

 

Wie schon im letzten Blogartikel angekündigt, wurde am vergangenen Wochenende die Jahresschau des Berufsverbands Angewandte Kunst in Lübeck im St. Annen Kloster eröffnet.

Leider konnten wir selbst nicht dabei sein, da hier in Kiel die offenen Ateliers stattgefunden haben.

Wir waren sehr glücklich über die zahlreichen, überwiegend neue Besucherinnen und Besucher, die zu uns gekommen sind.

 

Zurück zur Jahresschau.

"zu 2t" ist in diesem Jahr der Titel der Ausstellung.

Als eine, die mit ihren Objekten gerne kleine Geschichten von Reisenden, Neugierigen und EntdeckerInnen erzählt, kam dieser Ausstellungstitel wie gerufen. Uns KünstlerInnen stand frei, ob wir zu dem Thema allein oder auch im Doppelpack arbeiten, und ich bin sehr gespannt auf die Team-Arbeiten.

Ich habe zwei Objekte angefertigt, die für mich ziemlich genau mein Lebensgefühl, bezogen auf meine künstlerische Arbeit, wiederspiegeln.

Ich arbeite viel allein, jedoch tragen meine Stücke etwas von mir nach draussen, zu denjenigen, die sie erwerben oder in Ausstellungen betrachten.

So passiert immer Austausch, auch dann, wenn ich und die BetrachterInnen gar nicht im unmittelbaren persönlichen Kontakt miteinander stehen.

Die Passagiere in den kleinen Segelboote gehen als Stellvertreter für mich auf Reisen, sie haben manchmal ein Beiboot, in dem noch ein Platz frei ist ... für jemanden, der oder die ein Stück mitfahren möchte.

Und manchmal, wenn Flaute ist oder die Energie zu Ende, dann braucht man auch mal Hilfe.

Jemanden mit Schlepptau, damit man es gemeinsam zum nächsten Ufer schaffen kann.

 

Der Zeitungsartikel macht hoffentlich auch Ihnen und Euch Lust, die Ausstellung anzuschauen!

 

Danke für`s Lesen, ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

Artikel aus der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung vom 12. Oktober 2016, mit freundlicher Genehmigung.

Text und Abbildungen: Karin Lubowski

0 Kommentare

Sa

24

Sep

2016

Sommer in Verlängerung

 

Hier im Norden ist man ja wahrlich nicht verwöhnt, was das schöne Sommerwetter angeht, und auch in diesem Jahr mussten wir sehr lange durch Nieselregen, Kältephasen und Sturmtiefs hindurch, bis er endlich mal angedockt hat an der Förde, der Sommer.

Spät kam er, lange blieb er. Und ist immer noch nicht weg...auch wenn es schon merklich kühler wird und der Herbst ziemlich laut an die Tür klopft.

So bekamen wir immer wieder neue Gelegenheiten, auf oder am Wasser unterwegs zu sein, Schiffe zu bestaunen und Inspirationen zu sammeln.

Das ist gut so, denn es stehen noch zwei Ausstellungstermine in diesem Jahr auf dem Zettel, die wir Ihnen und Euch wärmstens ans Herz legen möchten.

 

Schon länger eine feste Größe in der Kieler Kunstwelt: Die Kieler Ateliertage am 8. & 9. Oktober 2016

Wir sind natürlich auch wieder dabei und freuen uns, neue Arbeiten vorzustellen zu können.

Alle Informationen gibt es HIER.

 

Der Berufsverband angewandte Kunst Schleswig-Holstein (BAK-SH) richtet wieder die Jahresschau aus, diesmal unter dem Titel "zu 2t".

Das Atelier kleine Freiheit ist mit einigen Arbeiten von Meike Kröger vertreten.

Die Eröffnung findet am 9. Oktober im St. Annen-Museum in Lübeck statt, die Ausstellung läuft bis zum 8. Januar 2017

Alle Informationen zur Ausstellung gibt es HIER.

 

Die Bildergalerie (Klicken vergrößert die Bilder) zeigt ein paar aktuelle Arbeitsbeispiele, zauberhafte Blumengrüße von glücklichen Kundinnen (wir sagen nochmal danke!!!) und wieder ein paar Keramikschälchen von Frau Fischer aus Oberammergau, die so viel Sehnsucht nach dem Meer hat, dass sie es immer wieder künstlerisch umsetzt. Gefällt uns sehr.

Und auch unseren Kundinnen und Kunden, deshalb gab es kürzlich Nachschub.

 

Wir freuen uns auf Euren und Ihren Besuch!

 

 

Fr

24

Jun

2016

Ahoi Kieler Woche!

Die Kieler Woche...jedes Jahr sind wir hin und her gerissen.

Gedrängel, Fressmeilen und sich gegenseitig mit der Lautstärke übertrumpfende Buden - das ist nicht unser Ding.

Kultur, Musik, davon fast alles umsonst und draussen - davon gibt es so viel, dass man manchmal gar nicht weiss, wo man überhaupt anfangen soll.

Da merkt doch die Frau Kröger, dass sie ein ziemliches Landei ist und bleibt.

Aber: Da ist auch das eigentliche Thema der Kieler Woche, nämlich alles rund um Segelschiffe - Regatten draussen im Olympiadorf Schilksee, jede Menge Großsegler in den Häfen der Innenförde und in Holtenau, und in diesem Jahr fast unglaublich gutes Wetter.

Der Standard ist eigentlich nasskaltes Nieselregenwetter, in diesem Jahr ist es hochsommerlich heiss, manchmal gewittrig.

Alles irgendwie anders.

Und so waren wir dann doch ein paar Mal unterwegs, meist in Sachen Schiffe kucken.

Davon kann man ja gar nicht genug kriegen, und ich konnte es mir nicht verkneifen, die eine oder andere maritime Inspiration in winzige Kunststückchen umzusetzen ;-)

Besonders angetan haben es mir ja die Kreuzfahrtschiffe. Eigentlich sind sie oft nur ziemlich langweilige megalomanische Klötze, die ziemlich schlechte Luft machen.

Aber manche sind doch besonders schön, windschnittig, man steht vor dem riesigen Bug und denkt nur "wow".

Und möchte doch mal mitfahren.

 

Also, Leinen los und Ahoi!

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

P.s.: Die Bilder stammen aus meinem Instagram-Feed, ich freue mich auch dort immer über neue Besucherinnen und Besucher!

 

Di

24

Mai

2016

Massives Wellenrauschen

 

Ringe anzufertigen ist eine meiner Lieblingsaufgaben im Goldschmiedeatelier.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Herstellung von Ringen, eine davon ist das das Arbeiten mit Wachs.

Das kann man schnitzen oder modellieren, es gibt ganz weiches, formbares Wachs, oder hartes, widerstandsfähiges, aus dem man sehr feine und filigrane Strukturen herausarbeiten kann.

Ich bevorzuge das harte Wachs und habe einige neue Ringe gemacht, die ich hier zeigen möchte.

Sie sind, klar, auch wieder ein wenig maritim angehaucht ;-)

Wellen...die Strukturen, die sie im Sand hinterlassen, Fische, die sich durch`s Wasser schlängeln...

Es sind massive Ringe geworden, richtig schön schwere Stücke, ohne dabei "klotzig" zu sein.

 

Die Modelle aus Wachs werden in einer Giesserei in Silber abgegossen - jedes Mal ein kleines Abenteuer, denn es kann auch mal schief gehen.

Diese Ringe hier wurden als "verlorene Form" gegossen - d. h. nach dem Ausgiessen der Gipsform mit schmelzflüssigem Silber ist das ursprüngliche Wachsmodell zerstört und kann nicht für mehrere Abformumgen verwendet werden.

So entstehen Unikate mit jeweils ganz eigenem Charakter.

 

Auch Trauringe können auf Wunsch so hergestellt werden, in verschiedenen Breiten, ergänzt mit Gold oder einem Brillanten...

Wer mehr erfahren möchte: Einfach das Kontakt-Formular verwenden oder vorbeikommen, wir freuen uns!

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

Do

19

Mai

2016

Barfuß im Park.

Wenn Tage endlos wären und man nie schlafen oder sich ausruhen müsste, dann würde ich vermutlich immer noch mein erstes Blog "Sternenstaub und Gedankensalat" befüllen.

Zum Beispiel würde ich mir Gedanken machen über das, was im Moment in der Welt bzw. dem, was man (=ich) medial davon mitbekommt, passiert.

Weil es mich verstört, beunruhigt und manchmal wirklich wütend und traurig macht.

Stichworte wie Rechtsruck, Grenzen dicht, Ausgrenzung statt Integration und Ablehnung statt Öffnung würden vielleicht vorkommen.

Das hochblubbern unerträglicher Parolen und der Hass, oft in Kombination mit schlichter Ahnungslosigkeit, der momentan einen Teil von uns Menschen im Griff zu haben scheint, das kann ich manchmal nur schwer ausblenden.

Aber weil es ja nun doch so etwas wie den Arbeitsalltag gibt, und dieser ziemlich vollgestopft ist, und ich tatsächlich manchmal schlafen und mich ausruhen muss, habe ich vor längerer Zeit das erste Blog stillgelegt.

Mein Alltag, der ist so ganz anders als das, was derzeit die Nachrichten dominiert, wie wohl bei vielen anderen auch.

Irgendwie wie eine Parallelwelt.

Er ist (in meinem Fall) mit einem ziemlich netten Beruf ausgefüllt ist, der mich fast immer nur mit freundlichen und netten Menschen zusammen bringt, die für andere nette Menschen bei uns etwas anfertigen lassen möchten.

Menschen zum Beispiel, die sich verliebt haben und für immer zusammen bleiben möchten, die heiraten wollen, trotz Scheidungsstatistik und Ungewissheit.

Menschen, die Kinder bekommen haben und für diesen Anlass ein symbolhaftes Schmuckstück in Auftrag geben, in dem dann ganz viel Herzblut steckt oder vielleicht ein geerbter Diamant.

Andere trauern und haben jemanden verloren, und auch hier wird oft nach einer gewissen Zeit der Wunsch wach, mit einem Schmuckstück ein Andenken zu schaffen. Immer wieder werden alte Stücke neu,- oder umgestaltet, und fast immer stecken sehr persönliche Geschichten und - ja, Sinn, in ihnen.

Diejenigen, die mich schon lange kennen, wissen, dass ich mit meinem Beruf immer wieder gehadert habe.

Weil es mir irgendwie nicht genug war, "einfach nur schöne Sachen" zu machen.

Weil irgendwie der tiefere Sinn fehlte, und ich immer wieder woanders danach gesucht habe, z.B. im Lehramtsstudium oder der Psychologie, oder vielleicht auch beim Bloggen in meinem "Sternenstaub"-Blog.

Nun aber, nach fast schon 19 Jahren in meinem Beruf (incl. Ausbildung) und davon schon fast 9 Jahre lang als Freischaffende, Selbständige...

da staune ich immer wieder, wie nach und nach genau dieser kleine, einfache und vollgestopfte Alltag mit all diesen verschiedenen Menschen, von deren Geschichten man in meinem Beruf hier und da kleine Schnipsel abbekommt, zu etwas ganz besonderem geworden ist, was ich nicht mehr missen möchte.

 

Heute war ein aussergewöhnlich netter Tag.

Weil ich nämlich in der Mittagspause barfuß im Park auf der Wiese am Teich sitzen konnte.

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

 

 

0 Kommentare

Mi

17

Feb

2016

Haus. Beste Lage mit Absturzgefahr.

Häuser habe ich ja schon einige gebaut.

Man kann sie allerdings nur mit den Gedanken betreten, weil sie winzig klein sind, so ungefähr einen halben Zentimeter.

Sie sind auch etwas schwierig erreichbar, und ihr Bau gestaltet sich manchmal als ziemlich knifflige Angelegenheit.

Ausserdem zieht es ein wenig in ihnen, weil ich gerne in jede Himmelsrichtung ein Fenster einbaue, ohne Glasscheiben.

So hat der Wind freies Spiel und pfeift freundlich oder ruppig durch alle Ecken und Winkel.

Treibt dunkle Gedanken raus und bringt frische Luft hinein. Oder anders herum, kommt drauf an.

Man braucht ziemlich gute Nerven, um sich an den Aufstieg zu meinen Häusern zu wagen.

Nichts für Angsthasen oder hasenfüßige Leute (so wie mich zum Beispiel).

Wenn man dann noch so nah an der Kante baut, muss man natürlich auch ein bisschen aufpassen, dass man nicht runterfällt.

Beste Lagen bergen immer Risiken.

In meinen winzigen Häusern richte ich immer nur vorübergehend ein, denn sie mögen gerne weiter ziehen.

Sie suchen sich neue Besitzer und bieten neuen Gedanken Räume für Träume.

 

Herein, die Tür ist offen.

 

Miniaturskulptur. Messing montiert. Höhe ca. 9 cm
Miniaturskulptur. Messing montiert. Höhe ca. 9 cm

Mi

27

Jan

2016

Wie das Leben so spielt..."Life Stories" von Uta Kathleen Kalthoff

 

Das neue Jahr hat für uns nach der troubeligen Weihnachtszeit mit einer Winterpause begonnen, aber nun sind wir wieder fleissig in unserem Atelier und haben uns ausserdem mal wieder eine Gastkünstlerin eingeladen!

Uta Kathleen Kalthoff hat uns eine kleine, aber überaus farbenfrohe Sammlung ihrer "Life Stories" gebracht, die das beste Mittel gegen das nasskalte Grau draussen sind.

Kleine Formate auf Holz oder Leinwand, mal heiter, mal tiefgründig.

Wie das Leben so spielt.

 

Wir freuen uns auf Euren & Ihren Besuch!

 

Ahoi!

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

 

Sa

28

Nov

2015

Weihnachtliche Öffnungszeiten

Alle Jahre wieder...kommt Weihnachten so plötzlich ;-)

Damit Sie und Ihr genug Zeit habt, nach einem ganz besonderen, persönlichen Stück aus unserem Atelier Ausschau zu halten, oder sogar noch etwas anfertigen zu lassen, haben wir wieder erweiterte Öffnungszeiten bis Weihnachten!

Der Montag ist zusätzlich geöffnet, und am Samstag kann man uns bis 16.00 besuchen kommen.

 

Montags bis Freitags von 10 - 14 & 15 - 18.30

Samstags von 10 - 16.00

Am 24. Dezember ist von 10 - 13.00 geöffnet

 

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Einen kleinen virtuellen Einblick gibt es in der Bildergalerie, ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Darstellung.

Es gibt frische Bilder in groß und klein aus dem Maleratelier von Jochen Kröger, Edles und Verspieltes vom Goldschmiedewerkbrett von Meike Kröger, sowie die Keramikarbeiten und Drucksachen von Andrea Fischer - mehr dazu im letzten Blogeintrag.

 

Ahoi und bis bald im Atelier!

 

Sa

21

Nov

2015

Heute wird es bunt!

 

Gestern kam ein großes Paket aus Oberammergau bei uns an, und schon beim Auspacken bekam man gute Laune!

Wir haben Nachschub bei Andrea Fischer a.k.a. andiva bestellt, und ihre farbenfrohen Keramikarbeiten werden bis Weihnachten bei uns im Atelier zu sehen und zu erwerben sein.

Das dunkle Novembergrau hat keine Chance gegen die leuchtenden Farben, mit denen die Salzfässchen und Schalen gestaltet sind.

Andrea Fischer hat ausserdem eine Sammlung wunderschöner und individueller Grußkarten mitgeschickt...da kriegt man gleich wieder Lust, zu Stift und Briefmarke zu greifen!

 

Aus dem Maleratelier steuert Jochen Kröger intensive Rot,- und Goldtöne bei, damit allen auch richtig schön warm ums Herz wird!

Die neuen Schmuckstücke werden demnächst hier vorgestellt...schaut bald wieder vorbei!

 

Unsere vorweihnachtlichen Öffnungszeiten ab Montag den 30. 11.

Mo - Fr 10 - 14 & 15 - 18.30

Sa 10 - 16.00

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

 

Do

24

Sep

2015

Kieler Messe für angewandte Kunst

Bald ist es wieder soweit:

Die Kieler Messe für angewandte Kunst, traditionell zu Gast im Stadtmuseum Warleberger Hof, öffnet ihre Pforten vom 3. - 11. Oktober.

Eröffnung: Freitag Abend, 2. Oktober um 19.00


Nach einer längeren Ausstellungspause ist auch das Atelier kleine Freiheit wieder dabei: Meike Kröger zeigt einen aktuellen Querschnitt Ihrer Schmuckgestaltung, und selbstverständlich sind auch die kleinen Treibholzskulpturen wieder mit dabei!

Alle Informationen rund um die Messe findet man hier.

Programm Kieler Messe für angewandte Kunst
Leporello_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 997.7 KB

Sa

05

Sep

2015

Alle in einem Boot

Spendenprojekt!

UPDATE am 8. Dezember 2015

 

Wir freuen uns, dass wir nun unsere und Eure Spende an den Verein übergeben konnten!

Herzlichen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

 

 

Das war unsere Idee, geboren im Herbst 2015:

 

Aus aktuellem Anlass sind die Boote momentan etwas voller als sonst.

Die Meldungen und Berichte über die Situation der Flüchtlinge beschäftigen auch uns, machen wütend, traurig, ohnmächtig und einfach nur fassungslos.

Auf der anderen Seite macht es aber auch froh, die große Hilfsbereitschaft zu sehen und zu erleben, die dumpfem Rassismus, diffusen Ängsten und gleichgültigem Schulterzucken entgegen steht.

Um selbst - vielleicht mit Eurer/Ihrer Hilfe, einen kleinen Beitrag leisten zu können, haben wir uns entschlossen, einen Teil des Kaufpreises aller unserer Boote-Skulpturen an den Kieler Verein Create Future zu spenden, der seit langem soziale Projekte betreibt, darunter auch etliche für und mit Flüchtlingen.

Zwei der aktuell im Aufbau befindlichen Projekte möchten wir ganz konkret unterstützen:

 

Offenes Singen  - hier sind natürlich auch alle Interessierten eingeladen, mitzumachen!

MFG 3.0 / Multicultural factory group - Nähwerkstatt mit Flüchtlingen

 

Wer also eines unserer Boote-Objekte erwirbt, darf sich nicht nur selbst (oder eine liebe Person) an einem kleinen Kunst-Stück erfreuen, sondern hilft ausserdem mit, die oben verlinkten Projekte zu unterstützen.

 

Die Objekte gibt es bei uns im Atelier und, in kleiner Auswahl, auch im Onlineshop (aktuell leider keine Stücke mehr verfügbar)

Für weitere Anfragen stehen wir gerne bereit!

 

 

Mi

22

Jul

2015

Meeresleuchten aus Oberammergau

Das Meer und seine Bewohner zieht viele Menschen in seinen Bann...und inspiriert zu kreativen und künstlerischen Arbeiten, das geht nicht nur uns so, sondern auch einer Kollegin aus dem fernen Süden.

Hoch oben in den Bergen im schönen Oberammergau lebt und arbeitet Andrea Fischer, und aus ihrer Werkstatt zeigen wir aktuell eine kleine Sammlung wunderschöner kleiner Tonschälchen.

Sie sind mit maritimen Motiven gestaltet und leuchten allesamt in einem fabelhaften Türkis, was sofortige Urlaubsstimmung, Strandgefühle und Fernweh nach dem Meer auslöst!

Wir haben es gut, wir haben das Meer ja vor der Haustür.

Andere müssen weit reisen, oder...sie holen sich vielleicht ein Stückchen allerfeinstes Meeresleuchten nach Hause!


Die Schälchen sind während der Sommermonate bei uns im Atelier erhältlich, haben einen Durchmesser von ca. 8 Zentimetern und eignen sich für das Aufbewahren von Schmuck ebenso wie für Dips, Oliven und Tapas.


Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.


Mi

01

Jul

2015

altes Gold...neues Glück

 

Gold.

 

Nicht so oft in meinen Händen wie es mir lieb wäre, weil...naja, es wächst eben nicht in größeren Mengen am Baum, nein, es ruht meist in den Tiefen der Erde, und es ist ziemlich schwierig und aufwändig, es dort raus zu bekommen, und das (und noch so ein paar andere komplizierte Umstände des Welthandels, die ich hier nicht vertiefen will) macht es eben zu einer sehr kostspieligen Angelegenheit.

Deshalb bin ich immer besonders froh und glücklich, wenn altes Gold zu mir kommt.

Also alt im Sinne von geerbt, weiter gegeben, auf der Durchreise sozusagen.

Es ist ja in Wirklichkeit noch viel älter als ein oder zwei oder drei Menschengenerationen, es ist manchmal vielleicht sogar so alt oder älter als unser Planet.

Nun ergab es sich, dass wieder einmal jemand solches Gold zu mir gebracht hat, und daraus etwas neues anfertigen lassen wollte. Um auch dieses Gold dann wieder als Geschenk weiterzugeben. In diesem Fall - und das ist selten - war es ein schöner massiver Ring aus Feingold, also ein Traum für die Goldschmiedin!

Das Arbeiten damit, das Umbauen von solchem Material in ein neues Stück, ist immer wieder etwas ganz besonderes, und es steckt eine ganz eigene Geschichte drin.

Eine klitzekleine Episode aus dieser Geschichte möchte ich hier zeigen.

(Die Fotos sind nur einfache Handyschnappschüsse, daher nicht ganz so schön scharf.)

 

Aus diesem Ring aus Feingold wurde zwischenzeitlich ein ganz dünnes Blech, welches in kleine Schnipsel geschnitten wurde, um dann mit Silber und Kupfer zu einer neuen Legierung verschmolzen zu werden.

Über verschiedene Walz,- und Schmiedevorgänge entstand ein flacher Barren, aus dem dann eine Scheibe ausgesägt wurde.

Am Ende, nach etlichem Feilen, Sägen, Schmirgeln und Schmieden, war das Stück fertig, und es ist, wie seine zukünftige Trägerin:

EINZIG-ARTIG.

 

Es war mir eine Freude!

 

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

Di

09

Jun

2015

ahoi in die "alte Heimat": Die "kleine Freiheit" zu Gast bei 2Fach


Wir freuen uns sehr, mit einer keinen Sammlung unserer Arbeiten zu Gast bei 2Fach - Floristik & Patisserie sein zu dürfen!

Der wunderschöne Laden samt Werkstätten, in denen zum einen Corinna Fleißers allerfeinste Patisserien, zum anderen Sven Wagenknechts traumhafte florale Kunstwerke entstehen, ist immer einen Besuch wert, wenn man in Kiel etwas ganz besonderes sucht!

Leidenschaft und Herzblut sind überall zu spüren, und unsere Malereien, die kleinen Skulpturen und eine kleine Auswahl Schmuck wurden liebevoll in Szene gesetzt.

Was uns besonders freut:

Es ist eine Stippvisite in die "alte Heimat" unseres Ateliers, denn wir waren in unseren Anfangsjahren beinahe Nachbarn im Südfriedhof-Viertel.

Hier kommen ein paar Impressionen aus dem Geschäft, Corinna Fleißer hat die nette Atmosphäre zwischendurch mit ihrer Kamera eingefangen!

Viel Spaß beim Anschauen...oder auch bei einem Besuch vor Ort!


ahoi und bis zum nächsten Mal!


Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht!


Mi

15

Apr

2015

ahoi für die Sonne!

Nun ist er wirklich da, der Frühling!

Die dicken Winterjacken wandern bald in den Keller, draussen weht ein lauer Wind (wobei das hier an der Küste sehr schnell zu einem kleinen Stürmchen werden kann) und überall hört man Vögel zwitschern...die Menschen sind irgendwie beschwingter auf der Straße unterwegs, und während ich unser Atelierschaufenster neu gestaltet habe, winkte mir so mancher freundlich zu oder kam auf ein Schwätzchen herein.

Endlich ist es warm genug, um die Tür offen stehen zu lassen, und so bekommt man auch wieder etwas mehr vom Leben draussen mit.

Ich geniesse diese ersten warmen Tage immer sehr, wenn nach der ruppigen Winterzeit wieder das Licht und die sonnige Stimmung den Tag versüßt. Und weil wir hier an der Küste wahrlich nicht mit langen Sonnenphasen verwöhnt werden, versucht man vielleich auch um so mehr, die schönen Tage auszukosten...ich werde jedenfalls heute in der Mittagspause mein erstes Eis essen!


Im Maleratelier von Jochen Kröger ist eine neue Serie maritimer Miniaturen entstanden, die machen sofort Lust auf einen Strandspaziergang oder einen Segeltörn! Wer Fragen zu den hier gezeigten Bildern, Objekten oder Schmuckstücken hat, ist herzlich eingeladen, Kontakt zu uns aufzunehmen oder uns im Atelier zu besuchen! Anfahrt und Öffnungszeiten findet man hier.


Wir wünschen sonnige Tage und sagen:

ahoi und bis zum nächsten Mal!


Bildergalerie: Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.


Do

02

Apr

2015

Frohe Ostern!

Da nun leider gesundheitsbedingt unsere Teilnahme an der Oster-Ausstellung in Eutin ausfallen muss, bot sich nun aber dennoch die Gelegenheit, endlich ein paar Ostereier im Fenster anzubringen!

Und heute scheint, nach fiesem Regen und stürmischem Aprilwetter, auch standesgemäß die Sonne!


Schaut selbst, virtuell oder "live und in Farbe" (= kommt vorbei!) und habt alle zusammen frohe Ostertage!


Ahoi und bis zum nächsten Mal...

Do

26

Mär

2015

Osterausstellung in Eutin...alle Hasen an Bord!

Ostern steht vor der Tür, und wir machen uns mal wieder auf zu einer Ausstellung ausserhalb von Kiel.

Mehr dazu findet man hier.


Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen, aber die ersten neuen Arbeiten sollen hier schon einmal gezeigt werden!

Dem Motiv der segelnden Hasen bleiben wir weiterhin treu, setzen es diesmal jedoch in scherenschnitt-artigen Anhängern um.

Natürlich haben wir auch schon wieder fleissig Treibholz-Skulpturen gesägt und werden eine ganze frische Flotte mit zur Ausstellung nehmen!


Wer möchte, ist natürlich auch jederzeit bei uns im Atelier herzlich willkommen!


AHOI und auf bald...

Mi

14

Jan

2015

Hallo 2015!

Da ist es, das neue Jahr.

Noch ganz frisch, ganz voller Möglichkeiten, ganz voller Eventualitäten, die man nicht voraus sehen kann...

Ein Winter hat sich hier im Norden bisher noch nicht so recht blicken lassen, jedenfalls keiner mit klirrender Kälte, frischer Luft und weissem Schnee.

Dafür seit Wochen Regen, Regen, Regen und gelegentlich ein Sturmtief, welches Äste von Bäumen abreisst und den Bahnverkehr zum Erliegen bringt.

Also Nordlicht kennt man das, und man regt sich hier eigentlich recht selten über das Wetter auf, aber so langsam merken selbst wir, dass wir uns nach etwas mehr Licht und Farbe sehnen und den Dauerregen satt haben.

Tja, und solange draussen in der Natur noch gestürmt und getost wird, halten wir eben mit unserer bunten Kunst dagegen!

 

In Jochen Kröger`s Maleratelier sind frische und farbintensive Bilder entstanden.

Die zarten Messing-Objekte und Collagen im Scherenschnitt-Stil von Meike Kröger, filigran gesägt und verspielt, bringen mit Blüten, Singvögeln und Ranken erste Frühlingsboten ins Haus, auch wenn draussen noch Dunkelheit und Winterschwere dominieren.

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch bei uns im Atelier...oder auch virtuell hier auf der Seite!

 

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

Sa

20

Dez

2014

 ✭  ✭  ✭  ahoi und fröhliche Weihnachten! ✭  ✭  ✭

Nun ist es fast geschafft, das Jahr 2014...irgendwie ist es derart schnell an uns vorbei geflitzt, dass ich mich bis zum heutigen Tag nicht an das Tippen oder Schreiben von "2014" gewöhnt habe. Macht aber nichts, in ein paar Tagen steht da ja schon 2015.

Wir möchten uns hier auf dem virtuellen Wege schon einmal bei allen unseren Kundinnen und Kunden bedanken, die uns im Atelier oder über die Webseite besucht haben, und unsere "kleine Freiheit" immer wieder mit uns gemeinsam auf Kurs halten!

Auch unserer diesjährigen Gast-Künstlerin Daniela Abendroth danken wir für die Bereicherung unserer Ausstellung mit ihren schönen Dingen aus Porzellan - nicht nur wir selbst, sondern auch viele unserer Besucherinnen und Besucher waren und sind ganz begeistert, und haben kleine Kostbarkeiten für sich oder Ihre Lieben mit nach Hause genommen.

Nun sind es noch ein paar Tage Endspurt am Werktisch mit den letzten Aufträgen, und dann heisst es:

Fröhliche Weihnachten!


Unsere Öffnungszeiten an Weihnachten und Neujahr finden Sie hier.


Hier kommen noch ein paar Eindrücke aus unserem weihnachtlichen Atelier.

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.


Fr

28

Nov

2014

Sternzeit ... erste Impressionen

Morgen ist es soweit!

Die 2. Sternzeit geht los, und wir sind fast fertig mit den Vorbereitungen!

Vorübergehend wird das Atelier kleine Freiheit zum Porzellanladen; unsere Gastkünstlerin Daniela Abendroth hat ihre feinen und edlen Stücke gebracht, und heute haben wir alles daran gesetzt, diese in Szene zu setzen!

 

Nun leuchten bei uns im Schaufenster wunderschöne Lampen, zarte Windlichter mit Sternen und anderen Ornamenten, und natürlich gibt es noch vieles mehr zu entdecken!

Wir freuen uns auf die Ausstellung und Euren/Ihren Besuch!

 

Hier ein paar weitere Impressionen vom heutigen Tag...ein Klick auf die Bilder zeigt eine größere Ansicht.

ahoi und herzlich willkommen zur Ausstellung!

Di

11

Nov

2014

2. Sternzeit

Zum zweiten Mal laden wir zu unserer vorweihnachtlichen Ausstellung "Sternzeit" ein!

 

Eröffnung am Samstag den 29. November von 11-18 Uhr

Die Ausstellung läuft bis zum 31. Dezember 2014

Aufgeschlossen immer Dienstags bis Freitags von 10 - 14 & 15 - 18.30 sowie Samstags von 11 - 14.00

 

Wenn es draussen dunkel wird, funkeln draussen die Sterne um so heller - die schönste Jahreszeit für Sternengucker!
Wir bringen Sterne und Galaxien auf kleine und große Leinwände, schicken abenteuerlustige Segler auf die Sternen-Reise, und damit sie unterwegs nicht verloren gehen, haben sie Teleskope mit dabei, damit sie unter den Sternen navigieren können...
Wer sich mit Sternen schmücken möchte, findet abseits von Trends edle Stücke, detailverliebt gestaltet und in Handarbeit gefertigt.
Die Designerin Daniela Abendroth ergänzt und bereichert unser Repertoire mit zarten und transluziden Porzellangefäßen und Schmuck.

Mehr über unseren Gast finden Sie auf ihrer eigenen Webseite.


Es gibt also wieder einiges zu entdecken!
Ahoi und herzlich willkommen!

Ringe von Meike Kröger
Ringe von Meike Kröger
Porzellan Daniela Abendroth
Porzellan Daniela Abendroth

Auch wir waren natürlich nicht untätig und freuen uns darauf, neue Arbeiten aus dem Atelier zeigen zu können!

An dieser Stelle soll es einen kleinen Vorgeschmack geben!

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Ansicht.

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

Arbeiten von Meike Kröger:

Arbeiten von Jochen Kröger

Di

16

Sep

2014

SCHAU DER 1000 BILDER *preview*

Nach längerer Zeit steht mal wieder eine Ausstellung vor der Tür, und zwar hier in Kiel.

Die Schau der 1000 Bilder, alle zwei Jahre veranstaltet vom BBK Schleswig-Holstein, ist schon seit vielen Jahren eine feste Größe im Kieler Kulturgeschehen. Und natürlich sind dort nicht nur Bilder zu sehen, sondern alle nur denkbaren Kunstvarianten und Stilrichtungen.

Hier gibt es alle Informationen rund um das Ausstellungswochenende.

 

Wir zeigen an dieser Stelle einen kleinen Überblick über unsere aktuellen Arbeiten, die wir zur Ausstellung mitnehmen werden.

Ein Klick auf die Bilder zeigt eine vergrößerte Darstellung.

 

Viel Spaß beim Anschauen!

Do

21

Aug

2014

Die Segel setzen...

Das Motiv des Segelbootes ist für uns über die Jahre ein richtiges Symbol für unsere Arbeit geworden.

Das Reisen zu Ausstellungen und Messen, Umzüge, immer wieder neue Ansätze und Ideen, die ersten Gehversuche im Internet, der erste kleine Online-Shop bei Dawanda, dann seit einem Jahr der eigene Shop unter eigener Regie (*Luftsprung*) ...

Schon verrückt, was in knapp sieben Jahren alles passiert ist.

Segeln tun wir immer noch *nicht* auf dem Wasser (da die Goldschmiedin leider ein furchtbarer Angsthase in solchen Angelegenheiten ist...) aber wir setzen immer wieder die Segel neu, wenn es um unsere künstlerische und gestalterische Arbeit geht.

 

...

 

Alle zwei Jahre findet in Kiel in der Ostseehalle (ja, sie heisst seit ein paar Jahren offiziell "Sparkassen-Arena", was aber irgendwie alle ignorieren ;-)) die Schau der 1000 Bilder statt, eine Kunstmesse, veranstaltet vom Bundesverband Bildender Künstler in Schleswig-Holstein.

Das Atelier kleine Freiheit ist schon seit vielen Jahren mit dabei, und auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Stand beziehen.

So langsam beginnt also hier im Atelier die Vorbereitungsphase, und das möchten wir zum Anlass nehmen, mal wieder ein paar aktuelle Eindrücke hier im Blog zu zeigen.

 

Alles rund um die Schau der 1000 Bilder finden Sie hier.

 

Kaum zu fassen, aber die nächste vorweihnachtliche Ausstellung will auch schon geplant werden.

Wir werden sie wieder "Sternzeit" nennen, und haben auch schon einen Gast gefunden:

Die Diplom-Designerin Daniela Abendroth zeigt eine Auswahl ihrer zarten Porzellan-Kunstwerke - wir freuen uns schon!

Mehr zur Ausstellung und die genauen Termine gibt es dann hier auf der Seite.

Am Werkbrett wird derweil fleissig gezeichnet, entworfen, gesägt, gefeilt und lackiert.

Die eckigen Ringe sind immer noch Herzens-Stücke, die die Liebe zur Linie und zur Fläche am besten zum Ausdruck bringen...

Es macht fast genau so viel Spaß, diese Stücke zu zeichnen, wie sie aus Silber zu konstruieren...

So entstehen die kleinen Segelboote...eine lockere Handskizze, direkt auf das Messingblech gezeichnet.

 

 

Neu in der kleinen Flotte der Treibholz-Arbeiten sind zarte Halsketten.

Natürlich kann man sie tragen.

Und natürlich kann man sie auch an die Wand hängen oder in ein Fenster...

 

Ein Klick auf die kleinen Bilder öffnet eine vergößerte Ansicht.

 

Mo

28

Apr

2014

Alles neu...macht der April/Mai!


Wir haben ja viele Jahre lang regelmässig unser Auto beladen und sind quer durch`s Land auf Messen, Kunsthandwerkermärkte und Ausstellungen gereist, und das war eine schöne, lehrreiche, bereichernde, aber auch sehr anstrengende und kräftezehrende Phase.

Viele unserer heute noch treuen Kundinnen und Kunden verdanken wir dieser Zeit, und es hat unseren Radius über die Grenzen von Kiel hinweg erweitert - so wie es heute das Internet möglich macht.

Seit wir am Jungfernstieg, also mehr in Zentrumsnähe, unseren Anker geworfen haben, werden wir allerdings vor Ort mehr gefordert und reisen nur noch sehr selten.

Das ist, nebenbei, durchaus Rücken-schonend ;-)

Aber hin und wieder machen wir doch noch mal bei einer Ausstellung mit, wenn es nicht zu weit weg ist - wie z.B. kürzlich in der Ostseehalle. Die Messe wurde spontan auf die Beine gestellt und relativ kurzfristig beworben, und wir sind selbst ganz knapp an Bord gegangen, daher nur ein kleiner Rückblick.

So schön es war, so froh sind wir doch im Nachhinein, dass wir nicht mehr regelmässig unsere halbe Atelier-Ausrüstung durch die Gegend schleppen müssen!

Nach der Messe habe ich das vorübergehende Chaos im Atelier zum Anlass genommen, endlich meinen Werktisch ans Fenster zu stellen.

Also ein paar Tage Möbel-Schieben und Tischerücken...fertig ist das neue Arbeits-Feeling.

Nun sitze ich zwar mehr oder weniger im Schaufenster, aber erstens bekomme ich jetzt Tageslicht auf meinen Tisch, und zweitens bekomme ich mehr vom Leben auf der Straße mit, und drittens sehen mehr Leute, was ich so mache und *wie* ich es so mache...

 

Tja, und nebenbei sollte ja auch noch das eine oder andere Schmuckstück entstehen!

Ich habe schon lange vor gehabt, mit Wachs zu arbeiten, und scheinbar ist gerade die Zeit, lang geplantes umzusetzen!

Also habe ich Wachsmodelle gefeilt, zerlegt, neu gefeilt, dran herum geschmolzen, gesägt, modelliert und schlussendlich einige Prototypen fertig gestellt, die dann zur Giesserei gewandert sind.


Viel Spaß mit der Bildergalerie...ein Klick auf das Bild zeigt eine grössere Ansicht.

 

ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

 

 

Als erstes ein paar Impressionen aus der Ostseehalle:

 

 

Mein neuer sonniger Arbeits-Platz am Fenster!

 

 

Und hier die neuen Ringe, die aus Wachs gefeilt und dann in Silber gegossen werden!

Es sind richtig kräftige, massive und schwere Ringe, die wirklich alles mit machen!

Das hat mir Spaß gemacht, ein toller Ausgleich zu filigranen Sägearbeiten und der Arbeit mit Papier (Drucke und Zeichnungen).

Do

16

Jan

2014

Weltraumabenteuer und Blumengarten.

Hier kommt ein kurzer Einblick in eine Sammlung neuer Stücke...quer durch den Blumengarten, bis in`s Weltall.


 

 

 

Fr

29

Nov

2013

Aus dem Atelier...neue Skulpturen mit Treibholz, Sterne und Passagiere

 

Parallel zu unserer aktuellen Ausstellung "STERNZEIT" (wer neu hier ist und mehr darüber wissen möchte, klickt hier!) geht es im Atelier natürlich weiter, sowohl an der Staffelei als auch am Werktisch.

Der Goldschmiede-Arbeitstisch (das sogenannte "Brett") wird derzeit öfter für Sägearbeiten aus Messing, das Bearbeiten von Fundhölzern, für Linolschnitt oder Zeichenarbeiten benutzt.

Unser Atelier-Name "kleine Freiheit" bezieht sich zum einen natürlich auf das freie Arbeiten, welches wir zumindest ausprobieren, immer wieder neu.

Aber es ist auch tatsächlich ganz "klein" bei uns, wenn man es räumlich betrachtet.

So ist das Maler-Atelier gleichzeitig auch das Büro, und der Büro-Schreibtisch ist auch gleichzeitig die Druck-Werkstatt.

In der Küche wird neben der Kaffeemaschine Metall geschmolzen und auch mal Holz gesägt, und der Show-Room beherbergt den Goldschmiedetisch.

Bisher haben wir aber noch den Überblick ;-)

 

Das schöne am freiberuflichen Arbeiten:

Einfach mal was anderes machen können.

Frei schaffen, sozusagen.

Der Begriff bekommt hier täglich auf`s neue seine Bedeutung, man darf einfach nie vergessen, wie wenig selbstverständlich es ist, (auf die Arbeit bezogen) das tun zu können, was man selbst auch wirklich tun will.

 

Viel Spaß also mit der kleinen "work in progress" - Bildergalerie.

Klicken macht die Abbildungen größer.

 

Neben den Segelbooten und anderen Vehikeln, die ihre Passagiere über das Meer transportieren oder neuerdings auch in`s All fliegen lassen, entstehen gerade ein paar neue Themen.

Man will ja auch gerne mal zu Hause sein, ankommen, sich in seinem Heim einkuscheln und das Leben Leben sein lassen...

 

Wir wünschen einen wunderbaren ersten Advent!

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

So

10

Nov

2013

STERNZEIT...nach der Eröffnung

Es ist geschafft!

Unsere erste "STERNZEIT" ist eröffnet und wir sind noch ganz beglückt vom gestrigen Tag!

Tatsächlich haben sich doch zahlreiche Menschen trotz heftiger Regengüsse aus dem Haus getraut und haben den Weg in die "kleine Freiheit" gefunden!

So war es zwischenzeitlich richtig voll in unserem kleinen Showroom, und darüber haben wir uns sehr gefreut!

Die neuen "Sterne", die es zu sehen gab, fanden durchaus Anklang - sowohl die Schmuckgestaltung als auch die kleinen bildnerischen Objekte, die mit Sternzeichen und Raumschiffen bestückt in die unendlichen Weiten unterwegs sind...

Jochen Kröger hat zwar keine Sterne auf der Leinwand, aber neue abstrakte Farbstimmungen gefertigt, die durchaus an funkelndes Licht, Flammen oder Lichtstrahlen erinnern. Seine "Heim-Leuchten" haben auch noch für gute Stimmung in der Dämmerung gesorgt...

 

Wir hatten einen schönen Tag mit vielen neuen Besucherinnen und Besuchern, und gemeinsam mit unserer Gastkünstlerin Uta Kathleen Kalthoff durften wir uns auch darüber freuen, dass bereits ein paar Arbeiten ein neues zu Hause gefunden haben!

 

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. Dezember!

 

Unsere Öffnungszeiten:

 

Di - Fr von 10 - 14 & 15 - 18.30

Sa von 11 - 15.00

 

Hinweis:

Im DEZEMBER haben wir auch Montags von 10 - 14 und 14 - 18.30 geöffnet, ausserdem Samstags von 11 - 18.00

 

 

 

Fr

25

Okt

2013

STERNZEIT 09.11.2013

 

 

 

Wir freuen uns, zur ersten *Sternzeit* im "Atelier kleine Freiheit" einladen zu können!

 

Die dunkle Jahreszeit hat auch Ihre schönen Seiten - zum Beispiel lässt die Dämmerung die Sterne schon früher am Himmel funkeln...wunderbar, wenn man Spaß an der Beobachtung des nächtlichen Himmels hat!

 

Für die diesjährige vorweihnachtliche Ausstellung haben wir das Sternen-Thema künstlerisch aufgegriffen und umgesetzt.

So fahren z.B. Meike Kröger`s kleine maritime Treibholz-Skulpturen neuen Zielen entgegen:

Boote mit kleinen Passagieren segeln unter dem Nachthimmel, das Teleskop auf den Saturn gerichtet...

Auch in der Schmuckgestaltung wird mit Gold und Silber das Sternenfeuer eingefangen, sodass man sich mit einem ganz persönliches Stückchen Sternenhimmel schmücken kann!

Jochen Kröger zaubert mit seinen „Heim-Leuchten“ warmes Licht in die gute Stube - seine Boote erleuchten auch Nächte, in denen kein Stern am Himmel zu finden ist.

 

Mit an Bord ist in diesem Jahr als Gast die Künstlerin Uta Kathleen-Kalthoff, die aktuell zwischen Kiel und Berlin pendelt.

Sie hat „Life Stories“ im Gepäck, die in Form von kleinformatigen Collagen und Siebdrucken vom Leben erzählen.

Mit und ohne Sterne - die „Life Stories“ regen zum Nachdenken an, zum Schmunzeln und zum Innehalten.

Mehr über unseren Gast erfahren Sie hier!

 

Die *Sternzeit* läuft bis zum 31. Dezember 2013

 

Eröffnung:

Samstag 9. November von 11 - 18.00

 

Do

17

Okt

2013

Gegen die Herbstliche Tristesse: Farbe!

Der Herbst ist da, und für die Spaziergänge mit dem Vierbeiner braucht man ab sofort wärmende Kleidung, Gummistiefel und Regenjacke.

Die Blätter sind noch an den Bäumen, aber die ersten stürmischen Winde waren schon unterwegs und haben ordentlich an den Zweigen geschüttelt...so geht es unwiderbringlich vorbei, das Farben-Feuerwerk.

Aber wir wollen uns nicht beklagen, wir hatten auch wunderbare Herbst-Tage mit traumhaftem Wetter.

 

Wir lieben ja Farben, und während die Natur langsam weniger davon im Angebot hat, legen wir einfach ein bisschen nach!

Am Goldschmiedewerktisch entstehen gerade neue Rankenringe, diesmal mit grossen Steinen, die ihre Farbwirkung besonders schön entfalten können!

 


 

Sa

05

Okt

2013

Schaufenstergemüse...mit besonders edlen Zutaten!

Es ist Herbst.

Die Blätter färben sich bunt und geben noch einmal alles in Sachen Farbe - so machen wir das auch, dachten wir uns!

Stilleben in verschiedenen Größen entstehen und werden in Kürze auch hier zu sehen sein.

Unser Showroom glänzt mit edlen Stücken und neuen Schätzen...herein spaziert!

 

Durch Klicken können die Bilder vergrössert werden.

 


Do

19

Sep

2013

Stilleben...work in progress!

Jochen Kröger, die malende Hälfte vom "Atelier kleine Freiheit" hat nach den maritimen Motiven und Ausflügen in die abstrakte Malerei wieder einige neue Stilleben auf der Staffelei!

Ab Oktober gibt es diese und weitere in der Anker-Villa in Wiedenbrück (NRW) zu sehen (und zu kaufen natürlich. Und nein, solche Motive sind keinesfalls "nur" für die Küche oder für das Esszimmer geeignet, wie wir finden!).

 

Ein kleiner Vorgeschmack gefällig?

Bitte sehr!

 

P.s. aktuell sind unsere Arbeiten in folgenden Galerien zu finden:

Galerie am Platz des Friedens, Hanau/Steinheim

Kunstwerk, Galerie in Neustadt an der Weinstraße

Stilhaus Gut Panker (noch bis 22. Sept. läuft die Ausstellung "Flaschenpost")

Fr

13

Sep

2013

Neue Treibholz-Skulpturen...bereit für die Reise!

So geht Zeichnung aus Messing aussägen!
So geht Zeichnung aus Messing aussägen!

...und das habe ich in den letzten Wochen sehr, sehr ausgiebig gemacht.

Bis die Säge geglüht hat!

Nein, natürlich tut sie das nicht, aber es kostet jede Menge Sägeblätter, denn das Messing ist recht "zäh" und die feinen Goldschmiede-Sägeblätter werden schneller stumpf als sonst.

 

Ich bin auch der Sternen-Thematik noch weiterhin treu geblieben und habe noch mehr Sternensucher, Sternenangler, Sternenfischer und Planeten-Späher mit Teleskopen gesägt!

 

Nicht alle aber heben ab zu den Sternen, manche segeln auf rauhen Wellen und müssen dringend gerettet werden!

AHOI also und viel Spaß beim Anschauen!