"zu 2t" ... ist man weniger allein

 

Wie schon im letzten Blogartikel angekündigt, wurde am vergangenen Wochenende die Jahresschau des Berufsverbands Angewandte Kunst in Lübeck im St. Annen Kloster eröffnet.

Leider konnten wir selbst nicht dabei sein, da hier in Kiel die offenen Ateliers stattgefunden haben.

Wir waren sehr glücklich über die zahlreichen, überwiegend neue Besucherinnen und Besucher, die zu uns gekommen sind.

 

Zurück zur Jahresschau.

"zu 2t" ist in diesem Jahr der Titel der Ausstellung.

Als eine, die mit ihren Objekten gerne kleine Geschichten von Reisenden, Neugierigen und EntdeckerInnen erzählt, kam dieser Ausstellungstitel wie gerufen. Uns KünstlerInnen stand frei, ob wir zu dem Thema allein oder auch im Doppelpack arbeiten, und ich bin sehr gespannt auf die Team-Arbeiten.

Ich habe zwei Objekte angefertigt, die für mich ziemlich genau mein Lebensgefühl, bezogen auf meine künstlerische Arbeit, wiederspiegeln.

Ich arbeite viel allein, jedoch tragen meine Stücke etwas von mir nach draussen, zu denjenigen, die sie erwerben oder in Ausstellungen betrachten.

So passiert immer Austausch, auch dann, wenn ich und die BetrachterInnen gar nicht im unmittelbaren persönlichen Kontakt miteinander stehen.

Die Passagiere in den kleinen Segelboote gehen als Stellvertreter für mich auf Reisen, sie haben manchmal ein Beiboot, in dem noch ein Platz frei ist ... für jemanden, der oder die ein Stück mitfahren möchte.

Und manchmal, wenn Flaute ist oder die Energie zu Ende, dann braucht man auch mal Hilfe.

Jemanden mit Schlepptau, damit man es gemeinsam zum nächsten Ufer schaffen kann.

 

Der Zeitungsartikel macht hoffentlich auch Ihnen und Euch Lust, die Ausstellung anzuschauen!

 

Danke für`s Lesen, ahoi und bis zum nächsten Mal!

 

Artikel aus der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung vom 12. Oktober 2016, mit freundlicher Genehmigung.

Text und Abbildungen: Karin Lubowski

Kommentar schreiben

Kommentare: 0